Neuer Torwart für Eintracht Sondershausen

Neuzugang Eric Wiegand kommt vom Fußballverein aus Lipprechterode

Eric Wiegand (rechts) steht ab sofort im Kader des Thüringenligisten Eintracht Sondershausen. Vorsitzender Matthias Springer (links) ist glücklich. 

Eric Wiegand (rechts) steht ab sofort im Kader des Thüringenligisten Eintracht Sondershausen. Vorsitzender Matthias Springer (links) ist glücklich. 

Foto: René Fischer

Sondershausen. Während der Spielbetrieb weiterhin coronabedingt auf Eis liegt, verstärkt der BSV Eintracht Sondershausen seinen Kader für die Fußball-Thüringenliga. Um die Tortwartriege im Verein zu verbreitern, wechselt vom Spitzenteam der Kreisoberliga Nordthüringen, SV Blau-Weiß Lipprechterode, Torhüter Eric Wiegand nach Sondershausen.

Der 26-Jährige begann seine Karriere in seinem Heimatort bei Glückauf Bleicherode. Über die Stationen Wacker Nordhausen und Union Mühlhausen schaffte er es zum Nachwuchs des FC Carl Zeiss Jena. Nach nun sieben Jahren in Lipprechterode möchte Eric Wiegand die Chance wahrnehmen, noch einmal höherklassig spielen zu können.

Als seine persönlichen Karriere-Höhepunkte sieht er die Berufung in die Thüringenauswahl im Nachwuchs sowie die beiden Meisterschaften, die er mit Lipprechterode feiern konnte. Nach seinen Zielen befragt, antwortet der Bleicheröder: „Ich möchte mich gut in das Team integrieren und mein Torwartspiel verbessern. Ich hoffe, dass ich meinen Teil dazu beitragen kann, Sondershausen wieder im oberen Tabellendrittel zu etablieren. Aber dafür muss ich erstmal den Sprung von der Kreisoberliga in die Thüringenliga schaffen und fit werden. Ich freue mich auf die Aufgabe und hoffe, bald mein erstes Training auf dem Göldner absolvieren zu können.“ Ehrgeizige Ziele, die sich der 1,88 m große Physiotherapeut setzt.