Philipp Lange verstärkt Fußball-Kreisoberligist FSV Gräfenroda

Gräfenroda  Ex-Arnstädter Thüringenliga-Spieler erstmals ohne Zwillingsbruder in einem Team

Lang her: Der Arnstädter Philipp Lange (Mitte) für Stadtilm in der Landesklasse. Nach fünf unterklassigen Jahren in Niederwillingen versucht er nun in der Kreisoberliga einen Neuanlauf.

Lang her: Der Arnstädter Philipp Lange (Mitte) für Stadtilm in der Landesklasse. Nach fünf unterklassigen Jahren in Niederwillingen versucht er nun in der Kreisoberliga einen Neuanlauf.

Foto: Jens Lohse

Gräfenroda. Fußball-Kreisoberligist FSV Gräfenroda hat sich mit dem ehemaligen Thüringenliga-Spieler Philipp Lange verstärkt. Der 27-jährige Mittelfeldspieler kommt von Blau-Weiß Niederwillingen in die Alte Lache.

2015 war Philipp Lange mit seinem Zwillingsbruder Patrick vom SV 09 Arnstadt nach dessen Abstieg in die Landesklasse zum damaligen Liga-Rivalen Blau-Weiß Stadtilm gewechselt und erzielte im ersten Aufeinandertreffen gegen seinen Ex-Verein vor 320 Zuschauern im Stadion Hinterm Schloß kurz vor der Pause den Siegtreffer. Im Rückspiel gab es ein 1:4 der Stadtilmer, die eigentlich sportlich abgestiegen, als Vierzehnter nachrückten und noch ein Jahr Landesklässler blieben.

Obwohl der SV 09 Arnstadt und der damalige Trainer Thomas Giehl die Zwillinge zur Rückkehr an den Obertunk überzeugen wollten, wechselten sie überraschend ganz tief in die 1. Kreisklasse Mitte zu Blau-Weiß Niederwillingen, wo sie gemeinsam fünf Jahre blieben.

Nun trennen sich die Wege. Zuletzt war Philipp Lange schon nur noch sporadisch in Niederwillingen im Einsatz. In der unterbrochenen aktuellen Saison hatte er für Blau-Weiß nur in den ersten beiden Spielen Kurzeinsätze. Auch in den beiden Spielzeiten zuvor kam er in der Kreisliga Süd nur auf neun beziehungsweise acht Einsätze, erzielte allerdings dabei jeweils acht Tore.

Beim SV 09 Arnstadt kam Philipp Lange in zwei Thüringenliga-Spielzeiten 2013 bis 2015 auf 41 Spiele und sieben Tore. Zwilling Patrick fast identisch auf 42 Spiele (4 Tore). Am 22. Januar werden die Zwillinge 28. Was aus Patrick Lange wird, der schon zwei Jahre kein Spiel mehr absolvierte, bleibt offen. Vor einer Verletzung hatte er am 16. März 2019 beim 3:0-Sieg über Germania Ilmenau II letztmalig in der Kreisliga für Niederwillingen gespielt.