Jugendtischtennis

Post-Jugend gewinnt Derby

Landkreis.  Das Jugend-Team des Post SV Mühlhausen bleibt weiterhin das Maß der Dinge in der Tischtennis-Bezirksliga (Staffel Nord).

Die Jugend-Mannschaft des Post SV Mühlhausen: Friedrich Kästner, Max Bodewald, Niklas Tautor und Heidi Hildebrand (von links).

Die Jugend-Mannschaft des Post SV Mühlhausen: Friedrich Kästner, Max Bodewald, Niklas Tautor und Heidi Hildebrand (von links).

Foto: Maria Stecher / TA

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach bereits vier Siegen konnten die veranlagten Müntzerstädter auch das Derby gegen den TTV TWB Bad Langensalza für sich entscheiden. An eigenen Tischen hieß es gegen die Kur- und Rosenstädter in der Endabrechnung 10:6.

Hildebrand und Bodewald in toller Form

In toller Form präsentierten sich Heidi Hildebrand und Max Bodewald, die nicht nur das gemeinsame Doppel gewinnen konnten, sondern auch in ihren Einzeln nicht zu bezwingen waren. In das gute Mannschaftsgefüge fügten sich Friedrich Kästner und Niklas Tautor bestens ein.

Mit 10:0-Punkten grüßen die Mädels und Jungs vom Nachwuchsleistungszentrum am Kristanplatz von der Tabellenspitze der Siebener-Staffel. Der nächste Einsatz wartet am 7. Dezember (10 Uhr) auf die Postler. Dann wird man im TTZ Sponeta Erfurt zu Gast sein.

Ebenso erfolgreich wie die Jugend, ist auch die erste Schüler-Mannschaft des Post SV in der Kreisliga Unstrut-Hainich. Das Team um Tamino Zeuch ist mit 12:0-Zählern klarer Herbstmeister geworden.

Für Thüringer Titelkämpfe qualifiziert

Bei den Bezirksmeisterschaften der Schüler B hat Oliver Wieland indes den fünften Platz errungen und sich damit für die Thüringer Titelkämpfe qualifiziert.

Lennard Mayer konnte in Breitenworbis die Gruppenphase überstehen. Einen Tag später folgten in Leinefelde die Bezirksmeisterschaften der Jugend. Hier eroberte Max Bodewald einen sehr ordentlichen Bronzerang; bei den Mädchen wurde Kira Petrowsky ordentliche Fünfte.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren