Post Mühlhausen gelingt Sensation

Mühlhausen.  Über drei Stunden duellierten sich Post Mühlhausen und Borussia Düsseldorf am Dienstagabend. Am Ende bezwang das Schreyer-Team den Rekordmeister.

Sorgten für den entscheidenden Punkt im Doppel: Lubomir Jancarik (links) und Ovidiu Ionescu.

Sorgten für den entscheidenden Punkt im Doppel: Lubomir Jancarik (links) und Ovidiu Ionescu.

Foto: CHRISTIAN HABEL

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Sensation ist für den Post SV Mühlhausen in der Tischtennis-Bundesliga perfekt. Im vorgezogenen Duell des 12. Spieltages gewann das Schreyer-Team gegen den favorisierten Rekordmeister Borussia Düsseldorf mit 3:2. Zu den Helden des Abends avancierten Lubomir Jancarik und Ovidiu Ionescu. Nachdem beide schon ein Einzel gewonnen hatten, blieben sie auch im abschließenden Doppel nervenstark und rangen Kristian Karlsson/Omar Assar verdient mit 3:1 nieder. In die Jubeltraube mischte sich auch Steffen Mengel, der fast zur tragischen Figur geworden wäre. Im ersten Spiel nutzte er gegen Karlsson drei Matchbälle nicht und unterlag 2:3. Auch im zweiten Einzel ließ er gute Chancen aus und verlor 1:3. Beide Teams hatten auf ihre Nummer eins verzichten müssen. Auf Post-Seite fehlte Daniel Habesohn, bei den Gästen Timo Boll. Ausruhen kann sich der „Post-Express“ aber nicht. Bereits am Donnerstag steht ein wichtiges Heimspiel in der Champions League gegen Leka Enea auf dem Programm (19 Uhr).

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren