Quallen verderben Generalprobe

Als Generalprobe von der Ironman-WM auf Hawaii kommenden Samstag (Start: 18.45 Uhr MEZ) nahm die Nordhäuserin Katja Konschak am Ho‘ala Trainingsschwimmen auf der Wettkampfstrecke 3,8 Kilometer durch den Pazifik ...

Foto: zgt

Als Generalprobe von der Ironman-WM auf Hawaii kommenden Samstag (Start: 18.45 Uhr MEZ) nahm die Nordhäuserin Katja Konschak am Ho‘ala Trainingsschwimmen auf der Wettkampfstrecke 3,8 Kilometer durch den Pazifik teil. Nach etwa drei Viertel der Distanz geriet die Profi-Triathletin allerdings in allen Quallenschwarm. „Eine Qualle hat mich auf der Schulter erwischt, eine an der Hand und eine am Ellenbogen. Die waren richtig schmerzhaft und brennen auch jetzt noch, mehr als zwölf Stunden später. Zum Wettkampf sollte es aber weg sein“, erklärt Konschak am Tag danach. Im Ozean herrschte ausgerechnet jetzt Quallenalarm. Auch die letzte lange Trainingseinheit ist für Konschak, die mittlerweile Unterstützung vor Ort durch ihren Mann und ihre beiden Kinder erhält, geschafft. Auf dem Weg über den „Queen K“ hinauf nach Hawi, wo am Samstag die Wende beim Radfahren erfolgt, machte sich Konschak noch einmal mit der Strecke vertraut. „Es geht Tag für Tag aufwärts und ich denke, die fünf zusätzlichen Tage auf Hawaii im Vorfeld tun mir gut. Die Akklimatisation schreitet voran, ist aber noch nicht abgeschlossen“, so die 40-Jährige vor dem Start. Foto: Ulrich Konschak