Schüler flitzen durch Parcours

Erfurt  Sprint-Wettbewerb für Grundschulen

In der kommenden Woche testen rund 900 Grundschüler aus vier Grundschulen aus Erfurt und Umgebung unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Andreas Bausewein beim Kindersprint mithilfe eines besonderen Laufparcours ihre sportliche Leistung. Nach jedem Durchgang im Parcours im Thüringenpark gibt es für die kleinen Sprinter einen Laufzettel. Darauf sind Reaktion, Sprintvermögen, Schnelligkeit beim Richtungswechsel, Pendelvermögen zwischen den Pylonen und die Gesamtzeit vermerkt. „Alle Schüler können beim Lauf mitmachen. Das Besondere an diesem Parcours ist, dass jeder Läufer seine Fortschritte nach jedem Durchgang direkt messen kann“, erläuterte Matthias Härzschel von der expika Sport und Event GmbH.

Bei den Qualifikationsläufen in den Schulen haben alle Kinder die Möglichkeit, sich einen Startplatz für das Stadtfinale am Samstag in einer Woche zu erlaufen. Bei dem Wettbewerb der besonderen Art, organisiert von der BARMER-Krankenkasse, nehmen folgende Schulen teil: Staatliche Grundschule Gispersleben, Grundschule „Hans Christian Andersen“ Walschleben, Grundschule „Wilhelm Busch“ Erfurt und die Grundschule am Berliner Platz

Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.