Ilmenau. In der Eishockey-Thüringenliga bleibt Ilmenau eine Woche nach dem Punktgewinn bei den Waltershäusern, diesmal beim 0:3 chancenlos

In der Eishockey-Thüringenliga blieben die Kickelhahn Rangers eine Woche nach dem ersten Punktgewinn durch das 3:4 nach Penalty in Waltershausen im postwendenden Rückspiel in der heimischen Eishalle Sonntagabend beim 0:3 chancenlos.

Führte Ilmenau in Waltershausen, so lagen sie diesmal 0:1 zurück. In einer Partie, in der die Abwehrreihen dominierten, gelang Hofmann nach 18 Minuten die Gästeführung, die nach einem torlosen Mitteldrittel, erst nach 40 Minuten Schweinhagen ausbauen konnte. Dobberstein schloss zum 0:3 (51.) ab. Ilmenau bleibt mit nur einem Punkt nach sechs Spielen Schlusslicht.