Sondershausen. Beim Hallenturnier von Eintracht Sondershausen ist unter anderem Bayern Münchens U14 als Titelverteidiger zu Gast.

Am Samstag wird Sondershausen wieder in einem besonderen Flair erstrahlen, wenn Mannschaftsbusse vom FC Bayern München, Hansa Rostock, VfL Wolfsburg, RB Leipzig oder Werder Bremen durch die Stadt fahren. Es herrscht Bundesliga-Zeit, wenn die Nachwuchs-Abteilungen von sechs Erstligisten, drei Zweitligisten (Hertha BSC Berlin, Hansa Rostock, Hannover 96), sowie Drittligist Dynamo Dresden und Regionalligist FC Carl Zeiss Jena zu Gast sein werden. Es ist die mittlerweile zehnte Auflage des beliebten Hallenturniers der U14-Profimannschaften in Sondershausen.

Steffen Heller und sein Team haben erneut hochkarätige Vereine ins beschauliche Sondershausen geholt. Neben Titelverteidiger FC Bayern München sind aus der ersten Bundesliga RB Leipzig, Union Berlin, VfL Wolfsburg, Werder Bremen und die TSG Hoffenheim am Start.

Mannschaften übernachten bei Gastfamilien

Bereits am Freitag reisen Bayern München, Hoffenheim, Bremen und Hansa an und übernachten bei Gastfamilien. Eine Praxis, die sich ebenso seit mehreren Jahren bewährt hat und Organisator Steffen Heller einiges an Arbeit abnimmt. Dennoch ist auch beim Jubiläum nichts normal. „Es ist immer harte Arbeit. Fehler dürfen wir uns nicht erlauben und nicht sagen, dass wir das schon neun mal gemacht haben. Eine wirkliche Routine ist nicht da, wir müssen immer neu auf Zack sein“, sagt Heller, der aber auf Erfahrung zurückgreifen kann und ein durchaus eingespieltes Team hinter sich weiß, die alles im Ehrenamt erledigen.

„Natürlich haben wir uns gesteigert und eine gewisse Erfahrung. Dennoch müssen wir an so viele Dinge denken. Für mich ist es erstmal eine Erleichterung, wenn am Samstag alle Mannschaften da sind“, sagt Heller. Er wird die Halle am Samstag um 9.45 Uhr für das Publikum öffnen. Anpfiff für das erste Spiel ist 10.45 Uhr.

Das Freiluftturnier wie im letzten Jahr wird nicht stattfinden. Dafür haben sich RB Leipzig, Bayern München und Werder Bremen auf einen Leistungsvergleich am Sonntag in der sächsischen Metropole verständigt.

Dass das Turnier einen besonderen Stellenwert für die Nachwuchsleistungszentren hat, zeigt die Tatsache, dass Heller mehreren Vereinen absagen musste. Fortuna Düsseldorf oder Basel aus der Schweiz können nicht teilnehmen. Die Titelverteidiger aus der bayrischen Hauptstadt kommen gar mit einem großen Team von mehreren Betreuern, um die Entwicklung im Nachwuchs zu begutachten. Freilich spielt da der Vergleich am Sonntag in Leipzig eine gewisse Rolle.

Hansa Rostock gibt sein Debüt in Sondershausen

Zum ersten Mal dabei ist der FC Hansa Rostock, der nun von Heller und Co berücksichtigt werden konnte. „Rostock hatte uns vor drei, vier Jahren schon mal kontaktiert und angefragt. Damals waren immer schon alle Plätze belegt. Nun hat es geklappt, was mich sehr freut“, sagte Heller, dessen Vater aus Rostock kommt.

Für Heller ist es ebenso wichtig, immer einen weiteren Thüringer Verein am Start zu haben. So ist in diesem Jahr der FC Carl Zeiss Jena dabei.

Das Turnier wird mit MDR-Moderator Maximilian Beyer ab 15 Uhr live im Internet übertragen. Dafür hat sich Eintracht Sondershausen beste Technik organisiert und streamt über die Plattform youtube, sodass auch die Sondershäuser U14, die von Steffen Vollrodt trainiert wird, überall zu begutachten ist.

Unter diesem Link kann das Turnier verfolgt werden: Hallenturnier U14