Sondershausen. Beim 10. U14-Bundesligaturnier besiegen die Sachsen unter anderem zweimal Bayern München. Veranstalter und Profivereine rundum zufrieden. Ein Hoffenheimer Spieler hat eine bleibende Erinnerung

Einiges an Last fiel Steffen Heller am Samstag ab 10 Uhr ab. Spätestens da war klar, dass auch alle Mannschaften gekommen waren, zur 10. Auflage des U14-Bundesligaturniers. Besonders stolz ist Gastgeber Eintracht Sondershausen darauf, dass mit Dynamo Dresden und RB Leipzig die beiden ersten Profivereine im Jahre 2016 in Sondershausen aufschlugen und auch 2024 vertreten waren.