Apolda. Bei den Thüringer Hallen-Landesmeisterschaften reicht es für die Teams aus dem Unstrut-Hainich-Kreis nicht für den ganz großen Wurf

Die Endrunde der Thüringer Hallenmeisterschaft wurde nach einigen Jahren Unterbrechung in Apolda ausgespielt, den Siegerpokal durften die Fußballer der BSG Chemie Kahla nach einem 2:1-Finalsieg über den FSV Preußen Bad Langensalza in Empfang nehmen.