Tennis Borussia und Lok Leipzig in der Geraer Panndorfhalle

Gera.  Hallenfußball: Vom Freitag an veranstaltet der JFC Gera gut besetzte Nachwuchsturniere mit 55 Mannschaften in sieben Altersklassen

Der Geraer JFC-Angreifer Luca Hollmann (l.) trifft im G-Junioren-Finale des Vorjahres gegen den 1. FC Zeitz zum 5:0 ins Schwarze. Morgen eröffnet der JFC Gera in der Panndorfhalle seinen 8. W&H-Cup.

Der Geraer JFC-Angreifer Luca Hollmann (l.) trifft im G-Junioren-Finale des Vorjahres gegen den 1. FC Zeitz zum 5:0 ins Schwarze. Morgen eröffnet der JFC Gera in der Panndorfhalle seinen 8. W&H-Cup.

Foto: Jens Lohse / OTZ / Archiv

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Zu sieben Nachwuchsfußballturnieren unterm Hallendach lädt der Jugendfußballclub (JFC) Gera am Jahresende in die Geraer Panndorfhalle ein.

Beim 8. Hallencup des JFC Gera sind 55 Mannschaften aus Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Bayern am Start. Unterstützt wird die Veranstaltung vom W&H-Honda-Autohaus, das die Turnierserie des größten Geraer Fußballvereins wohlwollend zum siebenten Mal in Folge begleitet. Mittlerweile schickt der JFC Gera, dessen B-Junioren in der letzten Saison NOFV-Meister im Futsal wurden und erstmals an einer Deutschen Futsal-Meisterschaft in der Nähe von Dortmund teilnahmen, 15 Teams in den Spielbetrieb.

Sportlich hervorzuheben sind die Herbstmeisterschaften der A- und B-Junioren in ihren Verbandsliga-Staffeln sowie der zweite Platz der D-Junioren in der eingleisigen Thüringer Talenteliga punktgleich hinter dem FC Carl Zeiss Jena, aber vor dem FC Rot-Weiß Erfurt.

Autohaus-Geschäftsführer Ray Hanelt hat sein Engagement bewusst gewählt. „Beim JFC wird eine vorbildliche Arbeit geleistet. Deshalb unterstützen wir den Verein auch schon viele Jahre. Die sportliche Einwicklung verfolge ich über einen noch längeren Zeitraum. Aber auch die soziale Aufgabe eines solch großen Vereins darf man nicht vergessen. Und außerdem wollen wir natürlich Gera fördern“, sagt er.

JFC-Präsident Steffen Hadlich freut sich. „Die Turniere am Jahresende sind ein wichtiger Baustein unseres Vereinskonzepts. Da sind wir für jede Unterstützung dankbar. Sonst könnten wir diese Veranstaltung in dieser Qualität gar nicht organisieren“, weiß er.

Den Auftakt machen am Freitag Vormittag die G-Junioren. Nachwuchsleistungszentren kann man nicht in Gera begrüßen, da diese ihre Sportgymnasiasten in den Weihnachtsferien in den Heimaturlaub geschickt haben. Das B-Junioren-Turnier mit Tennis Borussia Berlin, Staaken Berlin, dem VFC Plauen und dem FC Eintracht Bamberg scheint am stärksten besetzt zu sein. In zwei Altersklassen ist auch der 1. FC Lok Leipzig mit von der Partie.

G-Junioren (27. Dezember, 9 Uhr): 1. FC Greiz, FC Thüringen Weida. FSV Grün-Weiß Stadtroda, Lusaner SC 1980, SV Blau-Weiß 90 Neustadt, JFC Gera I, JFC Gera II.

C-Junioren (27. Dezember, 14 Uhr): Staffel A - JFC Gera I, 1. FC Lok Leipzig, SV Blau-Weiß 90 Neustadt, SpVgg Bayern Hof. Staffel B - JFC Gera II, 1. FC Merseburg, FC Thüringen Jena, SV Eintracht Leipzig-Süd.

A-Junioren (28. Dezember, 15.30 Uhr): Staffel A - JFC Gera, 1. FC Merseburg, FC Thüringen Jena, SG Bad Klosterlausnitz. Staffel B - FSV Wacker 03 Gotha, JFC Nesse-Apfelstädt, JFV Weißenfels, SV Roschütz.

F-Junioren (29. Dezember, 9 Uhr): Staffel A - JFC Gera I, ESV Lok Erfurt, FC Motor Zeulenroda, FSV Schleiz. Staffel B - JFC Gera II, FC Thüringen Weida, Lusaner SC 1980, VfL Halle 96.

B-Junioren (29. Dezember, 14 Uhr): Staffel A - JFC Gera I, SC Staaken 1919 Berlin, Tennis Borussia Berlin, VfB Fortuna Chemnitz. Staffel B - JFC Gera II, 1. SC 1911 Heiligenstadt, FC Eintracht Bamberg, VFC Plauen.

E-Junioren (30. Dezember, 9 Uhr): Staffel A - JFC Gera I, Lusaner SC 1980, SV Blau-Weiß 90 Neustadt, VfL Halle 96. Staffel B - JFC Gera II, BSC Freiberg, FC Thüringen Jena, SG VfL Gera.

C-Junioren (30. Dezember, 14 Uhr): Staffel A - JFC Gera I, 1. FC Lok Leipzig, SV Blau-Weiß 90 Neustadt, SpVgg Bayern Hof. Staffel B - JFC Gera II, 1. FC Merseburg, FC Thüringen Jena, SV Eintracht Leipzig-Süd.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.