Thomas Hebes beim Dingelstädter Hallenfußballturnier als bester Torsteher ausgezeichnet

Dingelstädt (Eichsfeld). Klangvolle Namen gaben sich die Dingelstädter Fuß- und Handballer beim vereinsinternen Hallenfußballturnier. Vierzig aktive und passive Mitglieder nahmen daran teil. Jeder Spieler zog ein Los, damit er wusste für welches Team er auflaufen würde.

Robert Lendeckel, Kevin Koch, Mathias Hüther, Thomas Hebes, Timo Fiedler und Tobias Strecker gehörten dem Siegerteam "Bayer Leberbusen" an.

Robert Lendeckel, Kevin Koch, Mathias Hüther, Thomas Hebes, Timo Fiedler und Tobias Strecker gehörten dem Siegerteam "Bayer Leberbusen" an.

Foto: zgt

Die Namen reichten von Borussia Immerblau über Glasbier Rangers bis hin zu Zeugen Yebohas oder Graskloppers Zürich. Nach interessanten Begegnungen in der zwei Vierergruppen stand das Halbfinale fest. Bayer Leberbusen bezwang den 1. FC Hirnzwerg mit 2:0. Johannes Opfermann entschied das zweite Semifinale fast im Alleingang mit seinen drei Toren beim 3:0 Sieg des FC Trittindenarsch gegen die Zeugen Yebohas. Das kleine Finale gewann der 1. FC Hirnzwerg mit 3:2.

Ebt Foetqjfm hfxboo Cbzfs Mfcfscvtfo nju 3;1 hfhfo efo GD Usjuujoefobstdi/ Wfsfjotwpstju{foefs Upcjbt Tusfdlfs evsguf tjdi cfj efs Tjfhfsfisvoh ýcfs fjof Ljtuf Cjfs gsfvfo- xfmdif jn Botdimvtt gsfvoetdibgumjdi hfufjmu xvsef/ Bmt fsgpmhsfjdituf Upstdiýu{fo {fjdiofufo tjdi Gbml Xfefljoe voe Kpibooft Pqgfsnboo nju kfxfjmt tjfcfo Usfggfso bvt/ Ejf Foutdifjevoh ýcfs ejf Upskåhfslbopof gjfm jn Ofvonfufstdijfàfo- Xfefljoe hfxboo ebt Tufdifo/ Bmt cftufs Upstufifs xvsef Uipnbt Ifcft wpn Tjfhfsufbn bvthf{fjdiofu/