Berlin. Am 30. September 1990 fand der erste Länderkampf einer gesamtdeutschen Mannschaft in München statt.

Ausgerechnet die Turner. Waren sie in der Vergangenheit eine eher konservative und schwer zu bewegende Meute – im Zusammenhang mit dem Vollzug der Deutschen Einheit waren sie fixer als alle anderen. Schon am 8./9. September 1990 vollzogen sie auf dem DTB-Verbandstag in Hannover als erster deutscher Sportverband die Aufnahme der in aller Eile gebildeten neuen fünf Landesturnverbände. Der Weg war geebnet für das Kunstturn-Masters am 30. September 1990 in der Münchner Olympiahalle. Drei Tage vor dem Vollzug der deutschen Einheit trat ein wiedervereintes deutsches Sportteam zu einem Dreiländerkampf an, gegen die Olympiasieger und Weltmeister UdSSR und die USA.