Vier Wochen Training, bevor die Fußballspiele beginnen können

Weimar  Ein Neustart im März in notwendig, um die Fußballsaison regulär zu Ende spielen zu können

Wann rollt der Ball wieder? Magdalas Manuel Staatz (links) gegen den Gehrener Towart Lutz Bergmann.

Wann rollt der Ball wieder? Magdalas Manuel Staatz (links) gegen den Gehrener Towart Lutz Bergmann.

Foto: Jürgen Scheere

Weimar. Die Fußballsaison im Kreismaßstab ruht - und das wird sie auch noch einige Zeit tun. Beim KFA Mittelthüringen beschäftigt sich eine Kommission mit diesem Thema und diese hat sich vor wenigen Tagen erst wieder beraten. Dabei war mit Peter Ullmann auch ein anerkannter Sportmediziner aus Erfurt, der als ärztlicher Berater fungierte.

Festlegt wurde, dass vor Wiederaufnahme des Spielbetriebs wenigstens mit vier Wochen Vorlauf trainiert werden muss. Das sei auf ärztlichen Rat geschehen, da die Spieler nach den Monaten ohne Fußball erst wieder eine Grundfitness aufweisen müssen. Schon jetzt sei klar, dass die Kreisoberliga-Saison mit insgesamt 34 Spieltagen nicht regulär zu Ende gespielt werden kann. Für die 1. und 2. Kreisklasse sei ein normales Ende der Spielzeit möglich, für die Kreisliga und die Kreisoberliga der Frauen ist Voraussetzung dafür ein Neustart im März. Das gleiche gelte für den Juniorenbereich und die Pokalwettbewerbe.

Festgezurrt werden können die Pläne allerdings erst, wenn ein Termin für die Wiederaufnahme des Spielbetriebes feststeht. Dies sei eine politische Entscheidung, die es abzuwarten gelte. Für den 25. Januar erwarten die Offiziellen des KFA dazu erste Hinweise aus der Politik - erst danach werde man sich auf seiner Ebene wieder zusammentun, um die nächsten Schritte zu beraten.