Wechsel im THC-Tor: Giegerich geht, Blazek zurück

Der Umbruch beim Handball-Erstligisten Thüringer HC geht weiter. Zwei neue Spielerinnen aus Rumänien.

Verlässt den THC: Torhüterin Ann-Cathrin Giegerich.

Verlässt den THC: Torhüterin Ann-Cathrin Giegerich.

Foto: Sascha Fromm

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Umbruch beim Thüringer HC geht weiter. Kurz vor dem Viertelfinal-Rückspiel im EHF-Pokal gegen den HC Podravka Vegeta am Sonntag in Nordhausen hat der Bundesligist einen Wechsel im Tor verkündet. Ann-Cathrin Giegerich (28), die im Sommer 2018 nach Erfurt gekommen war, verlässt den Verein und schließt sich dem ungarischen Erstligisten DVSC Debrecen an.
Dafür kehrt eine alte Bekannte zurück. Die österreichische Nationalspielerin Petra Blazek (32), die schon einmal in der Saison 2010/2011 beim THC spielte, kommt vom rumänischen Erstligisten SCM Gloria Buzau.
Zudem verkündete THC-Trainer Herbert Müller einen weiteren Zugang vom gleichen Verein. Mit der tunesischen Nationalspielerin Ines Khouildi (34) verpflichtete er eine Abwehrspezialistin, die neben Josephine Huber die Deckung stabilisieren soll.

Thüringer HC – HC Podravka, Sonntag, 8. März, 14 Uhr, Wiedigsburghalle

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren