Weimar ehrt seine Sportler des Jahres mit einer Gala

Weimar  Auszeichnung von Akteuren aus acht Sportarten im Alter zwischen 15 und 89 Jahren

Weimars Sportler des Jahres 2018 wurden in der Weimarhalle geehrt.

Weimars Sportler des Jahres 2018 wurden in der Weimarhalle geehrt.

Foto: Michael Baar

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Sportler des Jahres in Weimar kommen aus dem Triathlon, dem Schwimmen, der Leichtathletik, dem Boxen, Kletter, Tennis, Tischtennis und Fußball. Am Samstagabend wurden sie auf der Weimarer Sportlergala in der Weimarhalle geehrt.

Weimars Sportler des Jahres 2018 sind Ironlady Christina Haensel (HSV Weimar) als beste Deutsche ihrer Altersklasse beim Ironman auf Hawaii, der inzwischen dreifache Deutsche Meister im Rettungsschwimmen, Dominik Tielsch (DLRG Weimar), die Bundesliga-Aufsteiger im Triathlon vom HSV Weimar sowie die Nachwuchshochspringerin Annabell Recke (Victoria), Boxer Tony Schneider und die Fußball-Müllerbande als Deutschland-Sieger des BVB-Family-Cups in Dortmund. Für ihr Lebenswerk wurde das Technikteam des TC 1912 ausgezeichnet.

Stephan Roth vom Deutschen Alpenverein Weimar, der Trainer von Weimars Olympia-Hoffnung Alma Bestvater, wurde als Trainer des Jahres geehrt. Sven Trautwein (TTC Rotation Weimar) ist hochverdienter Sportorganisator des Jahres und Thomas Traut (Bertuchschule/VfL Weimar) der Sportlehrer des Jahres.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren