Weis trifft zur Premiere für Preußen

Bad Langensalza  Fußball: Uslar-Elf gewinnt Test klar

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Trotz eisiger Abendtemperaturen hat Fußball-Verbandsligist FSV Preußen BadLangensalza seinen zweiten Test vor Rückrundenstart erfolgreich gemeistert und Landesklässler FC An der Fahner Höhe II klar und deutlich mit 10:1 besiegt. Gegen die mit fünf Ex-Preußen – Ehegötz, Martin, Zitschke, Rost und Heukrodt – angetretenen Gäste, erzielte Neuzugang Carsten Weis (Wismut Gera) in der vierten Minute seinen Einstandstreffer. Er hatte einfach aus 22 Metern abgezogen und den Ball im linken unteren Eck versenkt.

Auch ein zehnminütiger Flutlichtausfall konnte die Angriffsbemühungen der Preußen nicht stoppen; in regelmäßigen Abständen fielen weitere Treffer, wobei Dominik Finger und Tim Müller sogar noch Großchancen ausgelassen haben. Müller (3) und Fiß sorgten für das 5:0 zur Pause; ein bereits verhängter Strafstoß für Fiß wurde nach dessen Intervention durch Schiedsrichter Ritter wieder annulliert.

Auch in der zweiten Halbzeit erspielte sich die Kurstädter Elf Möglichkeiten am Fließband; die Gäste agierten fair, ihre Gegenwehr hielt sich jedoch in Grenzen. Thilo Kleinert (3) mit schönen Alleingängen und Tobias Eckermann sowie mit dem Schlusspfiff Youngster Tim Weißenborn per Kopf sorgten für mehr Tore, Billeb erzielte zwischenzeitlich das 1:7 für die Fahnersche Reserve.

„Das Ergebnis sollte man aber relativieren, zumal man auch zur Halbzeit fast komplett durchgewechselt hat. Aber zehn Treffer sind auch keine alltägliche Ausbeute“, hieß es von FSV-Seite.

Am Samstag, 14 Uhr, steht für die Elf von Trainer Gabor Uslar der nächste Test an – es geht nach Bad Frankenhausen. Der Sonntag (ab 13 Uhr, in Apolda) gehört – auch aus Langensalzaer Sicht – dann dem großen Finale um die Futsal-Krone des Freistaates.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Kommentare sind für diesen Artikel deaktiviert.