Nur noch vier Thüringer im Elite-Kader für WM-Saison der Skisportler

Oberhof  Nur noch vier Thüringer Skisportler gehören in der WM-Saison 2016/2017 zu den Elite-Kaderkreisen des Deutschen Skiverbands (DSV).

Der Thüringer Tino Edelmann beim Teamsprint der Nordisch Kombinierer beim World Cup in Tesero Val di Fiemme (Italien). Foto: Claudio Onorati

Der Thüringer Tino Edelmann beim Teamsprint der Nordisch Kombinierer beim World Cup in Tesero Val di Fiemme (Italien). Foto: Claudio Onorati

Foto: zgt

Im Vorjahr waren es sieben Nordische und Biathleten, im Olympia-Winter 2013/2014 sogar zehn. Die vier Athleten aus dem Freistaat in den Lehrgangsgruppen Ia sind Skilangläuferin Victoria Carl, der Nordische Kombinierer Tino Edelmann (beide Zella-Mehlis), Skispringerin Juliane Seyfarth (Ruhla) und Biathlet Erik Lesser (Frankenhain). Die Einstufung gab der DSV mit der Veröffentlichung seiner neuen Mannschaftslisten bekannt.

In der vergangenen Saison gehörten die Biathletinnen Luise Kummer (Frankenhain) und Marie Heinrich (Großbreitenbach) sowie die Skilangläufer Thomas Bing (Dermbach) und Tim Tscharnke (Biberau) zum Elitekader. Während Kummer, Bing und Tscharnke in den Kaderkreis Ib eingeordnet wurden, gehört Marie Heinrich wie weitere acht Thüringer zum Förderkader. In den Kaderkreis Ib eingestuft wurden auch die Biathleten Steffen Bartscher (Oberhof) und Philip Horn (Frankenhain), die Skilangläufer Marius Cebulla (Goldlauter) und Thomas Wick (Zella-Mehlis) sowie die Kombinierer Philipp Blaurock (Biberau) und Michael Dünkel (Goldlauter-Heidersbach).

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.