Oberhof bewirbt sich für Rodel-WM 2021

Oberhof  Der Wintersportort Oberhof im Thüringer Wald will sich um die Rodel-WM im Jahr 2021 bewerben. Dreimal fanden die Wettkämpfe bisher schon dort statt.

Weltcups werden in Oberhof regelmäßig ausgetragen, wie hier der BMW Sprint der Frauen 2015/2016. 2021 soll die WM kommen. Archivfoto: Sascha Fromm

Weltcups werden in Oberhof regelmäßig ausgetragen, wie hier der BMW Sprint der Frauen 2015/2016. 2021 soll die WM kommen. Archivfoto: Sascha Fromm

Foto: Sascha Fromm

Oberhof will sich um die Rodel-Weltmeisterschaft 2021 bewerben. Der Thüringer Schlitten- und Bobsportverband bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der Zeitung „Freies Wort“.

Beim Kongress des Weltverbandes FIL in Rumänien will die Oberhofer Delegation am 17. Juni ihr Konzept für die WM in vier Jahren präsentieren. Insgesamt fanden die Welt-Titelkämpfe auf dem Rennschlitten bisher dreimal in dem thüringischen Wintersportort statt: 1973, 1985 und 2008.

Einziger Konkurrenz der Thüringer soll der ehemalige Olympia-Ort Calgary sein. Die dortige Bahn wird im Frühjahr 2018 für etwa zehn Millionen kanadische Dollar (umgerechnet rund 6,7 Millionen Euro) modernisiert.

Zu den Kommentaren