Breitungen. Thüringer Innovationspreis: Die Leuchtstoffwerk Breitungen stellen lumineszierende Pigmente für eine sichere Produktverfolgung her.

Ist das T-Shirt aus Bio-Baumwolle und wie kann der Anbieter das garantieren? Die Leuchtstoffwerke in Breitungen haben Pigmente entwickelt, die leicht in Produkten nachgewiesen werden können und damit auch deren Herkunft.

Seit über 70 Jahren beschäftigt sich das Leuchtstoffwerk Breitungen mit der Entwicklung und Herstellung von lumineszierenden Pigmenten. Diese werden schon für die Absicherung von Wertdokumenten genutzt. „Diese Pigmente sind jetzt viel kleiner. Sie sind weder mit bloßem Auge sichtbar, noch beeinflussen sie die Produkteigenschaften“, erklärt Geschäftsführer Dominik Uhlich.

Robust und prozessbeständig

Die Pigmente werden in Vorstufen eingearbeitet und machen im fertigen Produkt den Ursprung nachweisbar. Für die Textilproduktion fügt der Kunde beispielsweise die Pigmente aus Breitungen als weiterverarbeitete Faser in Rohbaumwolle ein. Die Pigmente sind anorganisch und so robust und prozessbeständig, dass das Signal der Lichtpartikel bei Weiterverarbeitung nicht abnimmt.

'Thüringen - Der Tag' - Post von Jan Hollitzer

TA-Chefredakteur Jan Hollitzer betrachtet Themen, die uns beschäftigt haben, es momentan tun und künftig werden in kommentierter Form.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

In Breitungen können nicht nur große Mengen der Pigmente hergestellt, sondern genau reproduziert werden. Das ist wichtig, da jeder Kunde einen individuellen Marker bekommt. Inline-Sensoren in Produktionsmaschinen zeichnen den Weg der Pigmente auf und ein Scanner liest am fertigen Produkt aus. Da der Bedarf an nachhaltigen Produkten und dokumentierten Lieferketten stetig wächst, ist in den nächsten fünf bis zehn Jahren ein Umsatzplus von zehn bis 40 Million Euro realistisch, so Geschäftsführer Wolfgang Eisenberg.

Die Leuchtstoffwerke Breitungen GmbH tritt in der Kategorie Industrie und Material an und steht auf der Longlist des Thüringer Innovationspreis 2021. Die mit 100.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. November vergeben. Wir stellen in den kommenden Wochen weitere Unternehmen der Top 20 vor.