Eisenach/Rüsselsheim. Gewerkschaft, Betriebsräte und Management von Opel und dem Mutterkonzern Stellantis haben sich zur Zukunft der Werke verständigt.

Das Thüringer Opelwerk startet mit Beginn des kommenden Jahres wieder mit der Montage des Grandland X. Das bestätigte der Mutterkonzern Stellantis am Mittwoch. Demnach sollen die Mitarbeiter in der ersten Januarwoche an die Bänder zurückkehren. Aktuell sind die rund 1300 Beschäftigten des Eisenacher Werkes bis Jahresende in Kurzarbeit, weil dringend benötigte Chips für die Fertigung des Autos fehlen.