Erfurt. Neue Regeln für Solaranlagen sollen die Nachfrage nach Dach- und Balkonanlagen ankurbeln

Die Einspeisevergütung für Solarstrom steigt, teure Steuern entfallen und auch Photovoltaik-Anlagen im Garten können gefördert werden – durch die neuen, seit Jahresbeginn geltenden Regeln des Erneuerbare-Energien-Gesetzes EEG erhofft sich die Thüringer Landesenergieagentur neuen Schwung bei der Installation von privaten Solaranlagen. „Für dieses Jahr rechnen wir mit weiterhin hohen Zubauzahlen. Besonders die Nachfrage nach Dach- und Balkonanlagen ist ungebrochen hoch. Allerdings wird es immer schwieriger, die passende Anlagentechnik zu bekommen und den richtigen Handwerker zu finden“, sagt Andreas Braun, Sprecher der Landesenergieagentur ThEGA. Von der Idee bis zur offiziellen Inbetriebnahme sollten mehrere Monate einkalkuliert werden, rät Braun.