Berlin. Der Klimawandel verwandelt auch den Tourismus. Ist der Urlaub in Italien bald nicht mehr möglich? Ein Tourismusforscher gibt Antworten.

Die Erde erlebt in diesem Jahr laut Weltwetterorganisation (WMO) den wohl heißesten Juli seit Tausenden von Jahren. In Griechenland, Italien und Spanien stehen Wälder in Flammen, Urlauber müssen evakuiert werden. Vielerorts herrschen Temperaturen über 40 Grad. Welche Folgen dies für den Tourismus hat, erläutert der Direktor des Deutschen Instituts für Tourismusforschung, Prof. Bernd Eisenstein, im Gespräch mit unserer Redaktion.