Ausbildung fern der Heimat: Junge Leute aus acht Nationen lernen im Hotel an der Therme

Bad Sulza.  Im Hotel an der Therme in Bad Sulza erlernen junge Leute aus acht Nationen einen Beruf – unter ihnen sind Yuliia Baranovska und Pavlo Batih.

Susanne Wündsch, Michael Tallai, Yuliia Baranovska, Cornelia Haase-Lerch, Pavlo Batih, Heike Schäfers-Gurski und Daniela Becker (von links) bei der Übergabe der Preise.

Susanne Wündsch, Michael Tallai, Yuliia Baranovska, Cornelia Haase-Lerch, Pavlo Batih, Heike Schäfers-Gurski und Daniela Becker (von links) bei der Übergabe der Preise.

Foto: Bernd Jentsch

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sie fühlen sich hier gut aufgehoben und werden durch viele Menschen unterstützt: Yuliia Baranovska und ihr Freund Pavlo Batih aus der Urkraine erlernen im Hotel an der Therme in Bad Sulza einen Beruf. „Wir verstehen uns gut mit den Auszubildenden aus den anderen Ländern, verständigen uns auf Deutsch, auf Englisch oder manchmal auch auf Russisch“, sagt Yuliia. Sie und Pavlo sind mittlerweile im dritten Lehrjahr und bereiten sich auf die Abschlussprüfung vor.

Ist die erfolgreich gemeistert, würden sie gern im Hotel weiter arbeiten, sagt Pavlo. Ausbildungsleiterin Heike Schäfers-Gurski und Residence-Managerin Susanne Wündsch hören das mit Freude. Sie haben bereits konkrete Vorstellung, wie die beiden jungen Ukrainer eingesetzt werden können. Ihre Freude an der Arbeit und dem gewählten Beruf wollten die beiden Lehrlinge mit anderen jungen Menschen teilen und haben sich an der gemeinsamen Aktion der Industrie- und Handelskammer (IHK) Erfurt und unserer Zeitung beteiligt und ihre Ausbildung in einem Artikel vorgestellt. Die Leser haben sie zu den Quartalssiegern gewählt. Dafür gab es jetzt zwei Tablets und Digitalabos.

„Sie haben sich auf den Weg gemacht und sich den Herausforderungen in einem fremden Land mit einer fremden Sprache gestellt“, würdigte IHK-Hauptgeschäftsführerin Cornelia Hasse-Lerch den Mut der jungen Leute. Die Kammer habe 2019 mit ausländischen Jugendlichen 269 Lehrverträge registriert – ein Plus von 45 Prozent zum Vorjahr. „Sie sind die ersten Gewinner schon zwei Jahre laufenden Aktion, die nicht aus Deutschland kommen“, gratulierte der Geschäftsführer der Mediengruppe, Thüringen Michael Tallai. „Ausbildung ist uns ein Herzensanliegen, wir bilden auch selber junge Menschen aus“, sagte Tallai.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.