Neue Minihäuser wurden jetzt in Hütscheroda vorgestellt

Hütscheroda. Vom Ferienhaus bis hin zum Altersruhesitz sieht Jürgen Dawo, Geschäftsführer der Behringer Town & Country GmbH, Anwendungsmöglichkeiten für "Wohlfühlhäuser", von denen drei Prototypen am Ortseingang gebaut wurden.

Die recht eigenwillige äußere Form mit großen Glasflächen zieht die Blicke an Foto: Olaf Leffler

Foto: zgt

Derzeit sind die Handwerker der Firma noch mit dem Innenausbau der drei Häuser in Hütscheroda beschäftigt. Um sich einen ersten Überblick zu verschaffen, hatte Town & Country zu einem ersten Besichtigungstermin eingeladen. Von außen betrachtet bieten die Häuser einen schmucken Eindruck. Die eigenwillige Kleeblattform mit dem gefalteten Zeltdach zieht den Blick des Betrachters unwillkürlich an. Zumal das begrünte Dach in unseren Breiten nicht zum gewöhnlichen Standard gehört. Gebaut wurden zunächst zwei Grundtypen. Zum einen ein Haus mit einer Grundfläche von 24 Quadratmetern.

Jürgen Dawo sieht die unterschiedlichsten Zielgruppen, die mit diesem Haus angesprochen werden sollen. "Dieses kleine Haus eignet sich gut als Ferienunterkunft, sowohl für den Einzelnen, wie auch für Investoren und Unternehmer in der Hotelbranche. Es ist aber auch durchaus denkbar, dieses Haus als Homeoffice für Selbstständige zu gestalten", sagt Jürgen Dawo.

Wer mehr Platz benötigt, sieht sich dann nach einem Haus mit einer Größe von 61 Quadratmetern um. Als Zielgruppe für diesen Typ sieht Dawo in erster Linie Singles und Ehepaare, die sich einen Altersruhesitz in der Natur wünschen. "Wir müssen in die Zukunft blicken. Der Altersdurchschnitt der Menschen in Deutschland wird immer höher. In diesen Häusern ist altersgerechtes wohnen garantiert", sagt er. Für den Ausblick in alle Richtungen sorgen große Fenster und Türen, die den größten Teil der Hausfront einnehmen.

"Natürlich ist es auf Wunsch auch möglich einige dieser großen Fenster durch Wände zu ersetzen", sagt Jürgen Dawo. Dennoch bietet die eigenwillige verwinkelte Form nur wenige Möglichkeiten für große Schränke

In Vorbereitung befindet sich derzeit übrigens noch eine dritte Variante mit einer Grundfläche von 45 Quadratmetern.

Zu den Kommentaren