Neustädter Stollenkönig eröffnet die Saison

Neustadt. Konditorei spendet von jedem verkauften Stollen 50 Cent an Christliches Hospiz „Haus Geborgenheit“.

Christian König, Hans-Christoph Wisch (Hospizleiter) und Ulrich König (von links nach rechts) präsentieren in der Backstube die Stollen der neuen Saison. Foto: M. Schüler

Christian König, Hans-Christoph Wisch (Hospizleiter) und Ulrich König (von links nach rechts) präsentieren in der Backstube die Stollen der neuen Saison. Foto: M. Schüler

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Seit 13. Oktober läuft die Stollensaison beim Stollen-König, der Konditorei Ulrich König in Neustadt. Die Besonderheit in diesem Jahr: Von allen Stollen, die verkauft werden, spendet die Konditorei 50 Cent für das Christliche Hospiz „Haus Geborgenheit“. Sie möchten mit ihrer „leckeren Kreation“ die Arbeit des Hospizes weihnachtlich unterstützen, teilt Matthias Schüler, Pressesprecher des Diakonie-Krankenhauses Harz, mit.

Bereits auf den Neustädter Weihnachtsmärkten, die immer am ersten Adventwochenende stattfinden, backten Ulrich König und sein Team Riesenstollen, deren Verkaufserlös dem Hospiz zugutekam. Dieser Tradition folgend, unterstützt die Konditorei König bereits seit vier Jahren mit Erlösen aus dem vorweihnachtlichen Stollenverkauf verschiedene Organisationen. Der Neustädter Butterstollen ist weit über Neustadt bekannt. Dieses Weihnachtsgebäck der Konditorei König erhielt schon zum 11. Mal das Qualitätssiegel „Thüringer Weihnachtsstollen“.

Zweimal sogar belegten die Bäcker den ersten Platz und bekamen das Prädikat „Bester Stollen Thüringens“. Nicht umsonst, denn es wird nach einem alten Familienrezept nun schon in der 3. Generation gebacken. Dessen „Aromen und Gewürze“ machen das Besondere dieses geheimnisvollen Familienrezeptes aus.

Pro Stollensaison werden zwischen 1000 bis 1200 Stollen gebacken und verkauft. „Die ersten 100 sind bereits in diesem Jahr verkauft worden“, erzählt Christian König. Die Konditorei versteht sich nicht nur seit 34 Jahren auf ihr traditionelles Handwerk, sondern sie nutzt auch die modernen Medien, um ihre Produkte bekannt zu machen. Kommt man dieser Tage in die Bäckerei, so kann man auf einem Bildschirm Einblicke in die Herstellung der Stollen bekommen. Auf der Webseite der Konditorei können im Internet-Laden die Produkte auch weit über Neustadt hinaus bestellt werden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren