Anzeige

Christiane Jacke wird neue dpa-Regionalbüroleiterin in Nordamerika

| Lesedauer: 2 Minuten
Christiane Jacke, dpa-Regionalbüroleiterin Nordamerika (ab 1.9.2022), Foto: Taylor Mickal / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8218 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Christiane Jacke, dpa-Regionalbüroleiterin Nordamerika (ab 1.9.2022), Foto: Taylor Mickal / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8218 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei. Veröffentlichung bitte mit Bildrechte-Hinweis.

Berlin/Washington (ots) - Christiane Jacke wird am 1. September neue Regionalbüroleiterin der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Nordamerika. Die 40 Jahre alte Journalistin folgt in Washington auf Can Merey, der zum Redaktionsnetzwerk Deutschland wechselt. Zum Nordamerika-Netz von Deutschlands größter Nachrichtenagentur gehören neben dem Büro in Washington auch Korrespondentinnen und Korrespondenten in New York City, San Francisco, Los Angeles und Montreal. In Winnipeg und New York City arbeiten zudem Redakteure des dpa-Kuratierungsdienstes für Facebook News.

"Mit Christiane Jacke kommt eine der Top-Reporterinnen der dpa an die Spitze unseres Nordamerika-Büros. Schon als US-Korrespondentin in Washington hat sie in den vergangenen Jahren großes politisches Gespür mit einem nutzerorientierten Blick für Themen verbunden", sagt dpa-Chefredakteur Sven Gösmann. Er dankte Can Merey für seine Arbeit als Büroleiter: "Can Merey hat in den vergangenen Jahrzehnten an allen Einsatzorten im In- und Ausland für dpa außergewöhnliche Arbeit geleistet. Wir wünschen ihm für seine neue Aufgabe ebenso viel Erfolg wie bei dpa."

Christiane Jacke (40) arbeitet seit 14 Jahren als politische Korrespondentin. Zunächst war sie bundespolitische Korrespondentin für verschiedene Nachrichtenagenturen in Berlin, unter anderem zuständig für die Berichterstattung über das Auswärtige Amt und später für die Innen-und Sicherheitspolitik in Deutschland. Seit 2012 ist die Deutsch-Britin für die dpa tätig. 2018 wechselte sie aus dem Team der Bundeskorrespondenten als US-Korrespondentin nach Washington.

Über dpa:

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu den weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa beliefert Medien, Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen Angeboten. Dazu zählen Texte, Fotos, Videos, Grafiken, Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international tätige Agentur berichtet dpa in sieben Sprachen. Rund 1000 Journalistinnen und Journalisten arbeiten von etwa 150 Standorten im In- und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind 174 deutsche Medienunternehmen. Die dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unabhängig von Weltanschauungen, Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die Zentralredaktion unter der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich in Berlin. Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist David Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Internet: www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch)

Pressekontakt:

dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH Jens Petersen Leiter Konzernkommunikation Telefon: +49 40 4113 32843 E-Mail: pressestelle@dpa.com

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH