Anzeige

Stabwechsel bei dpa mediatechnology: Caren Siebold und Norbert Schmidt-Banasch bilden neue Geschäftsführung

Neue Geschäftsführung bei dpa mediatechnology: Caren Siebold und Norbert Schmidt-Banasch. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8218 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH/Christian Charisius"

Neue Geschäftsführung bei dpa mediatechnology: Caren Siebold und Norbert Schmidt-Banasch. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/8218 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH/Christian Charisius"

Berlin (ots) - Caren Siebold (57) und Norbert Schmidt-Banasch (49) übernehmen ab dem 1. Januar 2020 die Geschäftsführung der dpa mediatechnology GmbH. Caren Siebold ist in der dpa-Gruppe derzeit verantwortlich für den Bereich Portale und Marktplätze, während Norbert Schmidt-Banasch als Geschäftsführer der mecom GmbH und als CTO (Chief Technology Officer) für die Unternehmensgruppe tätig ist. Beide folgen auf Klaus Herwig und Robert Schmidt-Nia, die das Unternehmen in beiderseitigem Einvernehmen verlassen werden. "Eine leistungsstarke IT gehört zu den maßgeblichen Erfolgsfaktoren einer Nachrichtenagentur", sagt Peter Kropsch, Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung. "Caren Siebold und Norbert Schmidt-Banasch haben in der dpa-Gruppe bereits zahlreiche technische Großprojekte und Prozesse initiiert und gesteuert. Wir sind davon überzeugt, dass beide gemeinsam die enge Verzahnung von Technik, Produkt und Redaktion weiter intensivieren werden", so Peter Kropsch weiter. "Im Namen von Geschäftsführung und Chefredaktion danke ich Robert Schmidt-Nia und Klaus Herwig sehr für ihre wertvolle Aufbauarbeit und ihren Beitrag zum Erfolg der dpa in den letzten Jahren."

"Wir wollen als Innovationstreiber eine neue strategische Rolle in der dpa-Gruppe einnehmen", kündigt Caren Siebold an. "Sich noch stärker an den Kundenbedürfnissen ausrichten, noch bessere Lösungen anbieten und dabei agil arbeiten, das ist unsere Agenda", so Caren Siebold weiter. "Es ist von entscheidender Bedeutung, zum jetzigen Zeitpunkt in Zukunftstechnologie zu investieren, damit die dpa in einem enger werdenden Medienmarkt langfristig erfolgreich sein wird", sagt Norbert Schmidt-Banasch. "Wir wollen Menschen vernetzen, inspirieren und ihre Zusammenarbeit verändern."

Caren Siebold ist seit 2015 für die mecom GmbH tätig - mittlerweile als Prokuristin. Seit 2017 nimmt sie in der dpa-Gruppe auch die Position Leiterin Portale und Marktplätze ein, bei der sie im Rahmen der Strategie dpa-connect die Verzahnung der verschiedenen dpa-Dienste zu einer gemeinsamen Plattform verantwortet. Caren Siebold startete ihre Karriere 1991 bei der dpa-Tochter news aktuell. Zuletzt leitete sie dort die Übernahme der Firma Zimpel.

Norbert Schmidt-Banasch ist seit 2018 Chief Technology Officer (CTO) der dpa-Gruppe. 2016 begann er seine Tätigkeit als Geschäftsführer der mecom GmbH. Zuvor war er beim Immobilienmakler Engel & Völkers für die Neuausrichtung und Modernisierung der IT verantwortlich. Norbert Schmidt-Banasch hat an der Technischen Universität in Karlsruhe Informatik studiert. Neben seiner zukünftigen Aufgabe als Geschäftsführer der dpa mediatechnology GmbH wird er weiterhin gemeinsam mit Barbara Bliefert die Geschäftsführung der mecom GmbH bilden.

Über die dpa mediatechnology GmbH

Die in Hamburg ansässige dpa mediatechnology GmbH ist ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Deutschen Presse-Agentur und liefert Lösungen für alle Etappen der Informationsgewinnung, -verarbeitung und -verbreitung. Mit mehr als 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern stellt das Unternehmen das Personal für das komplette Lifecycle Management der dpa-IT. Dazu gehören Projektmanagement, Softwareentwicklung, Infrastruktur sowie der Betrieb aller Anwendungen. Außerdem zählen ein zentraler Desktop Support und Helpdesk für alle dpa-Beschäftigten und Kunden dazu.

Über dpa

Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1949 gegründet und gehört zu den weltweit führenden unabhängigen Nachrichtenagenturen. dpa beliefert Medien, Unternehmen und Organisationen mit redaktionellen Angeboten. Dazu zählen Texte, Fotos, Videos, Grafiken, Hörfunkbeiträge und andere Formate. Als international tätige Agentur berichtet dpa in den vier Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch und Arabisch. Rund 1000 Journalisten arbeiten von mehr als 160 Standorten im In- und Ausland aus. Gesellschafter der dpa sind 179 deutsche Medienunternehmen. Die dpa-Redaktion arbeitet nach den im dpa-Statut festgelegten Grundsätzen: unabhängig von Weltanschauungen, Wirtschaftsunternehmen oder Regierungen. Die Zentralredaktion unter der Leitung von Chefredakteur Sven Gösmann befindet sich in Berlin. Die Geschäftsführung um ihren Vorsitzenden Peter Kropsch ist am Unternehmenssitz in Hamburg tätig. Vorsitzender des Aufsichtsrats ist David Brandstätter (Main-Post GmbH, Würzburg).

Internet: www.dpa.com (deutsch, englisch, spanisch, arabisch) Social Web: www.dpa.com/de/social-media

Pressekontakt: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH Jens Petersen Leiter Konzernkommunikation Telefon: +49 40 4113 32843 E-Mail: pressestelle@dpa.com

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/8218/4462435 OTS: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH

Original-Content von: dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH