Die TLZ sucht die schönsten Backrezepte für festliche Anlässe

Ingo Glase
| Lesedauer: 3 Minuten
Die Eierlikörtorte von Renate Kraemer

Die Eierlikörtorte von Renate Kraemer

Foto: Petra Hermann

Erfurt.  Geburtstag oder Jugendweihe, Taufe oder goldene Hochzeit – die besten Ideen werden in der dritten Thüringer Backzeit veröffentlicht.

Hummelstich und Huckelkuchen, Mohn-, Apfel- und Streuselkuchen – blechweise wird bei Geburtstagen und Jubiläen, Hochzeiten und Festtagen Thüringer Kuchen aufgetischt. Die meisten schmecken frisch auf dem Ofen am besten, andere entfalten ihr saftiges Aroma erst, wenn sie ein paar Tage durchgezogen sind. Jede Hausfrau hat für ihren besten Kuchen ein kleines Geheimnis – und ihr besonderes Rezept.

In zwei Ausgaben haben die Backfrauen ihr Lieblingsrezept der „Thüringer Backzeit“, dem Magazin Ihrer Tageszeitung, bereits verraten. Rund 100 Rezepte wurden bereits veröffentlicht. Im August soll die dritte Backzeit erscheinen – ab heute werden dafür die besten Backrezepte gesucht.

Es geht um Kuchen, Torten und Plätzchen für besondere Anlässe, Familienfeste jedweder Art, um Geburtstag, Taufe und Konfirmation, Jugendweihe und goldene Hochzeit. Aber auch beim festlichen Genießen mögen es die Thüringer eher schlicht und bodenständig, meint Petra Hermann aus Weimar, die die „Thüringer Backzeit“ von Beginn an begleitet: „Mit welcher Begeisterung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei ans Werk gehen, wie sie Neues ausprobieren, dabei aber die Tradition bewahren, hat mich beeindruckt.“ Sie berichtet in ihrem Internet-Blog „Obers trifft Sahne“ über das Kochen und Backen.

„Wobei, auf das Backen bin ich erst so langsam gekommen“, gesteht sie. „Beim Kochen kann man nach Geschmack und Laune kombinieren und ausprobieren, beim Backen muss man sich oft ziemlich genau an die Vorgaben halten, damit der Kuchen gelingt. Und viele Backfrauen bestehen ja auf dem Originalrezept, so bleibt die Tradition erhalten.“ Statt großer, schwerer Torten wird in Thüringen lieber Kuchen gegessen, gebacken auf wagenradgroßen, runden Blechen und am liebsten in briefmarkenkleinen Stücken serviert, „so kann man von jedem Kuchen etwas probieren und ist nicht gleich nach dem ersten Stück satt“, so Petra Hermann. Oft werden solch kleine Kuchenpäckchen etwa an die Gratulanten eines Geburtstages verschenkt. Aber noch besser schmeckt, was selbst gebacken ist. Die besten Rezepte dafür werden ab heute gesucht.

Der Wettbewerb

75 Jahre TLZ sind ein Grund zu feiern. Deshalb werden für die dritte Thüringer Backzeit ab heute die schönsten Rezepte für Kuchen, Torten oder Kleingebäck zu festlichen Anlässen gesucht. Zu gewinnen gibt es drei hochwertige Küchenmaschinen KitchenAid. Eine Jury entscheidet: Wer es mit seinem Rezept in die Top 50 schafft, bekommt einen Platz auf den Seiten der „Thüringer Backzeit“, die am 14. August erscheint.

Eine Besonderheit in diesem Jahr: Wer auf das Cover kommt, ist eine Überraschung – die Gewinnerin oder der Gewinner erfährt davon erst am Tag der Veröffentlichung. Einsendeschluss ist der 20. Juni. Eingereicht werden die Rezepte inklusive Backanleitung und Zutatenliste hier.