Hier sind die Corona-Impfstellen in Thüringen

Erfurt  Die ersten 14 Impfstellen in Thüringen öffnen am Mittwoch, 13. Januar, weitere 15 Zentren ab dem 3. Februar.

Eine Ärztin demonstriert eine Impfung gegen das Coronavirus (Symbolfoto).

Eine Ärztin demonstriert eine Impfung gegen das Coronavirus (Symbolfoto).

Foto: dpa

Auch aus Sicherheitsgründen waren die Adressen der Thüringer Impfstellen bislang unbekannt. Nun hat das Gesundheitsministerium die Erreichbarkeit der Zentren veröffentlicht. 14 Zentren nehmen am kommenden Mittwoch die Arbeit auf, weitere 15 stehen schrittweise ab Anfang Februar zur Verfügung. Die Vergabe von Impftermine erfolgt nach den Bestimmungen für die Reihenfolge nach Risikogruppen sowie in Abhängigkeit von den sicher verfügbaren Impfdosen für die mobilen Impfteams und Impfstellen. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Bislang wurden mehr als 30.000 Erst- und Folgetermine vergeben

Vereinbart werden Termine per Telefon unter der Nummer 03643/4950490 (8 bis 16 Uhr) oder über die Internetseite impfen-thueringen.de. Bislang wurden mehr als 30.000 Erst- und Folgetermine vergeben. In der kommenden Woche gehen von den 9750 Impfdosen 5200 an die mobilen Teams für Impfungen in Alten- und Pflegeeinrichtungen, 3050 Impftermine sind in den Impfstellen vereinbart und mindestens 1500 Impfdosen gehen an weitere Krankenhäuser.

Ab 18. Januar verteilen sich die Impfdosen etwa hälftig auf die Impfstellen und die mobilen Teams: Für jede Woche sind 5040 Termine in Impfstellen und 4710 Erstimpfungen in Pflegeheimen vorgesehen. Zudem beginnen dann bereits die Zweitimpfungen in den Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern, in denen Ende Dezember die Erstimpfungen erfolgten. Dafür werden die für die Zweitimpfungen zurückgestellten Dosen verwendet. Das Verfahren mit diesem Verteilschlüssel zwischen Pflegeeinrichtungen und Impfstellen soll fortgesetzt werden, bis in allen Einrichtungen geimpft wurde.

Weitere Artikel zum Thema:


Wo künftig in Thüringen stationär geimpft wird, finden Sie in der nachfolgenden Aufstellung:

Diese Impfstellen in Thüringen öffnen ab dem 13. Januar:

  • Erfurt Helios Klinik, Nordhäuser Straße 74, 99089 Erfurt
    Katholisches Krankenhaus, Haarbergstraße 70, 99097 Erfurt
  • Jena Ziegesarstraße 19, 07747 Jena (ehemalige Praxis)
  • Gera Ärztehaus Bieblach, J.-R.-Becher Str. 1, 07549 Gera
  • Pößneck Krankenhaus Pößneck, Hohes Gässchen 8-10, 07381 Pößneck
  • Schmölln Klinik, Robert-Koch-Straße 95, 04626 Schmölln
  • Weimar Mon ami, Goetheplatz 11, 99423 Weimar
  • Sonneberg Köppelsdorfer Straße 36, 96515 Sonneberg (alte Tanzschule)
  • Bad Frankenhausen KMG Klinik, An der Wipper 2, 06567 Bad Frankenhausen
  • Bad Langensalza Hufeland Klinikum, Rudolph-Weiss-Straße 1-5, 99947 Bad Langensalza
  • Eisenach Mühlhäuser Straße 94, 99817 Eisenach (Container Klinikgelände)
  • Meiningen Dr.-Romberg-Straße 1, 98617 Meiningen Dreißigacker
  • Suhl Friedrich-König-Straße 23, 98527 Suhl (Gewerberäume)
  • Gotha Kastanienallee 8, 99867 Gotha (ehemalige Praxis)


Diese Impfstellen öffnen schrittweise ab dem 3. Februar:

  • Zeulenroda Goetheallee 8, 07937 Zeulenroda
  • Eisenberg Waldkliniken Eisenberg, Klosterlausnitzer Straße 81, 07607 Eisenberg
  • Apolda Stadthalle, Klause 1, 99510 Apolda
  • Sömmerda Leubinger Straße 5, 99610 Sömmerda
  • Blankenhain Krankenhaus, Wirtstraße 5, 99444 Blankenhain
  • Arnstadt Rankestraße 2, 99310 Arnstadt
  • Ilmenau Am Stollen 48, 98693 Ilmenau (alte Schwimmhalle)
  • Hildburghausen Coburger Straße 22, 98646 Hildburghausen
  • Nordhausen Stollbergstraße 131, 99734 Nordhausen
  • Leinefelde Händelstraße 10, 37327 Leinefelde (alte Schule)
  • Mühlhausen Lindenhof 6, 99974 Mühlhausen
  • Bad Salzungen Liebensteiner Straße 15, 36456 Barchfeld-Immelborn
  • Schmalkalden Siechenrasen 13, 98574 Schmalkalden
  • Jena Volksbad, Knebelstraße 10, 07745 Jena
  • Gera Bereitschaftsdienst-Praxis KVT, Ernst-Toller-Str. 14, 07549 Gera