Weimar/Gotha. Vor fast 500 Jahren spaltete Luthers Thesenanschlag die Kirche. Maler wie die Cranachs beeinflussten mit ihren Bildern die Reformation. Ein Themenjahr spürt der Erfolgsgeschichte der Künstlerfamilie in Thüringen nach.

Thüringen war für die Wittenberger Malerfamilie Cranach ein wichtiges Pflaster. In Gotha verliebte sich Lucas Cranach der Ältere in die Tochter eines Ratsherren und heiratete sie. In Weimar starb 1553 der Renaissancemaler, der das Bildnis des Reformatoren Martin Luthers und Philipp Melanchthons entscheidend mit prägte. Lucas Cranach der Jüngere, dessen Geburtstag sich 2015 zum 500. Mal jährt, setzte das Werk des Vaters fort. In der Weimarer Stadtkirche St. Peter und Paul steht einer seiner schönsten Altäre.