Eine Reise in die Welt des Tangos

Arnstadt (Ilm-Kreis). Am 7. Februar findet in der Stadthalle der 2. Arnstädter Winterball statt.

Das Orchester Franz'L. lädt am Samstag, dem 7. Februar, erneut zum Winterball in die Stadthalle Arnstadt ein. Neu ist diesmal die größere Tanzfläche und ein Tangosalon.

Das Orchester Franz'L. lädt am Samstag, dem 7. Februar, erneut zum Winterball in die Stadthalle Arnstadt ein. Neu ist diesmal die größere Tanzfläche und ein Tangosalon.

Foto: zgt

Am Samstag, dem 7. Februar, öffnen sich die Türen der Stadthalle zum 2. Arnstädter Winterball. Neu ist diesmal die größere Tanzfläche und ein extra Tangosalon mit dem Ensemble "Celina". Der Kartenvorverkauf läuft bereits auf Hochtouren.

Nachdem der Ball im vergangenen Jahr ein großer Erfolg war, haben sich Steffen Wolf (Orchester Franz'L.) und Lothar Brückner (Stadthalle Arnstadt) zusammengesetzt und die Tanzfläche vergrößert. Der Rang wird zum Verweilen geöffnet und ein zweiter Ort zum ausgiebigen Tanzen bereitgestellt. Das Ensemble "Celina" aus Jena huldigt mit Hingabe dem Tango Argentino. "Wir sind glücklich, wenn sich vor unserer Bühne bei Tango, Vals und Milonga die Paare im Tanz verlieren. Tango ist Beschleunigung und Entschleunigung, beides immer eng zusammen. Also tanzen Sie zu unserer Musik, elegant und entspannt bis zur Pose final."...so Celina. Celinas Programm spannt einen weiten Bogen von den Tango-Klassikern der 20er- Jahre bis zu den zeitgenössischen Kompositionen eines Luis Borda. Verzichtet wird natürlich auch nicht auf die unsterblichen Tangos von Carlos Gardel und Astor Piazzolla. Celina möchte die Gäste dazu verführen, den Tango lieben zu lernen. Im Großen Saal der Stadthalle ist das Orchester Franz‘L. mit seinem Sänger Heiko Mauchel zu erleben. Ein Garant für stilvolle Unterhaltungsmusik, von Standard bis Latein.

Karten gibt es in allen Tourist-Informationen des Ilmkreises und Thüringen, in den Filialen des "Reiseteam Ilmkreis" in Arnstadt, Ilmenau und Gräfenroda und in der Stadtbrauerei. Infos unter (0177) 6 72 93 87.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.