Leinefelder Musikschule Fröhlich erhielt Gütesiegel

Leinefelde (Eichsfeld). Mit dem Fair Family-Gütesiegel zeichnet der Verband kinderreicher Familien (KRFD) jedes Jahr besondere Unternehmen aus, die sich für die Interessen deutscher Großfamilien einsetzen. Nun darf sich auch die Musikschule Fröhlich in Leinefelde über diese Auszeichnung freuen.

"Das Musizieren in der Gemeinschaft und der Familie zu fördern, ist mein vorrangiges Ziel", meint Arnim Klett von der Musikschule Fröhlich. Das Unterrichtsmaterial sei an das jeweilige Alter angepasst und fördere die Kinder altersgerecht. Sie lernen sich zu konzentrieren, in sich selbst zu investieren und haben Erfolgserlebnisse, die sie immer wieder motivieren sich weiterzuentwickeln.

In erster Linie gehe es jedoch um die Freude am gemeinsamen Musizieren. "Bei uns in der Musikschule zahlen die Eltern für das zweite Kind ihrer Familie lediglich die Hälfte der Kursgebühr, ab dem dritten Kind ist der Unterricht sogar kostenlos", so Arnim Klett. "Damit ermögliche ich allen Mädchen und Jungen vor allem von kinderreichen Familien, in den Genuss des für sie so wichtigen aktiven Musizierens zu kommen."

Besondere Erfahrungen für die Kinder seien auch die geplanten Musizier-Freizeiten und Orchesterreisen außerhalb des normalen Unterrichts, die regelmäßig von der Musikschule organisiert werden. Hierbei erweitern die Musikschüler ihre Allgemeinbildung, werden selbstständiger, teamfähiger und haben mehr Zeit, in der Gruppe intensiv zu trainieren und sich auf gemeinsame Ziele vorzubereiten.

Neue Musikkurse für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren sowie für Jugendliche und Erwachsene beginnen im März.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.