Mandy Ernst begeistert als Nena-Cover

Als Kosmetikerin kümmert sich Mandy Ernst um die Kundschaft des Creativ-Studios in Kindelbrück, auf der Bühne geht sie in ihrer Nena-Show auf. Die Idee zum Cover-Programm kam zufällig.

Mit Rolf Brendel und Jürgen Dehmel an Mandy Ernsts Seite sind die "Nena!"-Rufe noch lauter. Foto: Uwe Gericke

Mit Rolf Brendel und Jürgen Dehmel an Mandy Ernsts Seite sind die "Nena!"-Rufe noch lauter. Foto: Uwe Gericke

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Kindelbrück. "Ich habe früher in einer anderen Band gesungen und bin bei Auftritten immer schon durch das Publikum gezogen. Die Leute haben mich dann irgendwann Nena gerufen, wieso, weiß ich nicht so recht", erinnert sie sich. Der Musik des Originals nicht abgeneigt, stellte sie ein Bühnenprogramm auf die Beine und begeistert seitdem allein oder mit Band auf Messen, Geburtstagen oder Hochzeiten. Kontakte zu einer Berliner Musiker-Agentur ermöglichten den nächsten Schritt in Richtung des Originals.

"Ab und zu spiele ich auch in der Hauptstadt. Nach einem solchen Auftritt hat sich ein Gespräch mit einer Künstler-Agentur ergeben, und wie es der Zufall wollte, arbeitete diese mit Rolf Brendel und Jürgen Dehmel zusammen". Bei diesen Namen horchen Nena-Kenner auf, waren Brendel und Dehmel doch Teil der "Nena-Band" und tourten, an Schlagzeug und Bass, mit dem Original. "Rolf Brendel war außerdem lange mit ihr zusammen, was die Arbeit nochmal interessanter und natürlich auch professioneller macht", schätzt die Kindelbrückerin die gemeinsamen Auftritte.

Jüngst zog das Nena-Cover die Besucher der Hochzeitsmesse in Sömmerda, trotz fehlender Band, mit einer energiegeladenen Show in ihren Bann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren