Schulamt bestätigt drei Infektionen am BBZ Weimar

Weimar.  Die Veröffentlichung unserer Zeitung löst hastige Reaktionen am Berufsbildungszentrum Weimar aus.

Das Berufsbildungszentrum Weimar an der Lützendorfer Straße.

Das Berufsbildungszentrum Weimar an der Lützendorfer Straße.

Foto: Hannsjörg Schumann

Das Staatliche Schulamt hat am Donnerstag die Angaben des Gesundheitsamtes der Stadt bestätigt. Danach sind an der Berufsschule drei Infektionsfälle durch Laboruntersuchungen bestätigt. Lehrer seien nicht betroffen.

Neben einer Klasse sowie vier und fünf Schülern aus zwei weiteren Klassen befänden sich sechs Lehrer als Kontaktpersonen in Quarantäne. Schüler hatten gegenüber der Redaktion dagegen angegeben, dass sich neben der kompletten Klasse 14 Schüler einer weiteren sowie 6 Schüler einer dritten Klasse in Quarantäne befinden.

Sofort reagiert hat die Schulleitung, als ihr die Fragen der Redaktion nach den Beschwerden über mangelnde Information in der Schule bekannt wurden. Von diesen hatte die Redaktion durch Schüler und Lehrer erfahren. Noch am Mittwoch verschickte der Schulleiter eine Mail an die Lehrkräfte über die Einordnung der Schule in Stufe Gelb nach dem Ampelsystem und die daraus resultierenden Folgen. Auf der Internetseite wurde für alle ein Hinweis „aus gegebenem Grund“ veröffentlicht.

Der missverständliche Hinweis auf die angebliche Grünphase im Internet ist nach Angaben des Schulamtes gelöscht worden. Dort stand im Vertretungsplan: „Entgegen der Gelbschaltung auf der Homepage des TMBJS (das Ministerium, d.R.) erging vom Gesundheits- und Schulamt Weimar, nach eingehender Prüfung der aktuellen Lage, die Anweisung, weiterhin in der Phase Grün zu verbleiben“.

Weimars Gesundheitsamt dementierte bereits am Mittwoch, überhaupt Aussagen zum Ampelsystem gegenüber der Schule gemacht zu haben. Das Staatliche Schulamt Mittelthüringen äußerte sich dazu nur insofern, dass der Satz anders gemeint gewesen sei.

Unterdessen wurde das Schreiben einer Klasse des BBZ Weimar bekannt, die sich unter anderem über mangelhafte Infektionsschutzmaßnahmen, fehlende Desinfektionsmöglichkeiten und über mangelnde Kommunikation der Schulleitung beschwert.