Zweite Runde für Schulwettbewerb im Landkreis Nordhausen

Nordhausen.  Die Thüringer Energie AG unterstützt auch im zweiten Schulhalbjahr Einrichtungen bei der Umsetzung ihrer Projektideen.

Die Thüringer Energie AG unterstützt Schulprojekte.

Die Thüringer Energie AG unterstützt Schulprojekte.

Foto: Monika Skolimowska / dpa

Die Thüringer Energie AG (Teag) unterstützt auch im zweiten Schulhalbjahr Schulen bei der Umsetzung ihrer Ideen. Deshalb ruft das Unternehmen erneut zur Teilnahme am Projektwettbewerb „IdeenMachenSchule“ auf. Der nächste Stichtag ist der 15. Mai.

Insgesamt 140 Projektideen erreichten die Teag im ersten Bewerbungszeitraum des Schuljahres 2019/2020, darunter elf Vorhaben, die der Energiedienstleister wegen ihrer hohen Nachhaltigkeit und Vorbildwirkung auf Folgeprojekte zu „Leuchttürmen“ ernannte und mit je 1000 Euro würdigte. 21 weitere Projekte erhielten eine Förderung von je 500 Euro.

Pro Schuljahr unterstützt die Teag etwa 65 Thüringer Schulprojekte mit bis zu 1000 Euro. Gefördert werden Vorhaben verschiedenster Art, die zur Verbesserung des Lernumfeldes beitragen und die Bildung und Entwicklung der Schüler nachhaltig positiv beeinflussen. Mitmachen können alle Thüringer Schüler beziehungsweise Schulklassen der Klassenstufen 1 bis 12, wobei ein Lehrer beziehungsweise ein Schulsozialarbeiter die Bewerbung übernehmen sollte.

Die Schulen können sich mit ihren Projekten bis zum 15. Mai im Internet unter www.ideenmachenschule.de um eine finanzielle Förderung bewerben.

Zu den Kommentaren