Ergreifendes Posaunenkonzert in der Arnstädter Oberkirche

Evangelischer Kirchentag in Arnstadt? Nicht ganz, aber einen kräftigen Vorgeschmack bot der Auswahlchor der EKM jetzt in der Oberkirche, wo gewissermaßen die Generalprobe ihres Posaunenkonzertes beim Kirchentag in Dresden stattfand.

Der Posaunenchor der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands (EKM) beeindruckte bei seinem Auftritt in der Arnstädter Oberkirche. Foto: Christoph Vogel

Der Posaunenchor der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands (EKM) beeindruckte bei seinem Auftritt in der Arnstädter Oberkirche. Foto: Christoph Vogel

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Arnstadt. Das Motto "Bodenschätze? - Himmelsgüter" wurde in einer musikalischen Wanderung durch die Jahrhunderte ebenso vielseitig wie intim interpretiert. Der Bogen reichte vom 17. bis zum 20. Jahrhundert. Barockes erklang ebenso wie Benjamin Britten (das bewegende "Russian Funeral") und Leonard Bernstein. Musicals und Spirituals führten über Mendelssohn zurück zu Bach und seinem immer wieder begeisternden "Jesus bleibet meine Freude".

Auch kirchlicher Weihegesang von A. Becker "Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort" durfte, als Abschluss vor der Zugabe, nicht fehlen, handelt es sich doch bei einem Posaunenchor um eine Erfindung der pietistischen Bewegungen des 19. Jahrhunderts. Ein solcher Posaunenchor enthält im übrigen, wie ich im Konzert in der Oberkirche hinzu lernen durfte, nicht nur Posaunen, sondern auch andere Blechbläser. So besteht der 17-köpfige Auswahlchor der EKM unter der Leitung von Frank Plewka derzeit aus je sieben Trompeten und Posaunen, verstärkt um Tuba, Bariton und Horn.

Es war erstaunlich und bewegend, wie erstklassig die Musiker, die doch bei aller Erfahrung keine Berufsmusiker sind, die zum Teil recht schwierigen Kompositionen meisterten. Da es sich um ein Benefizkonzert handelte, werden im übrigen die Einnahmen von 500 Euro in vollem Umfang der weiteren Restaurierung der Oberkirche dienen.

Das ist ebenso erfreulich wie die Tatsache, dass die rührigen Organisatoren - die Kirchengemeinde in Kooperation mit dem Oberkirche Arnstadt e. V. - bereits die nächsten musikalischen Leckerbissen anbieten: am Samstag zum Jazz-Weekend, am 4. Juni, 18 Uhr, open air die "True-Note-Combo" der Musikschule Ottmar Gerster Weimar sowie als besonderes Klangerlebnis sowie am Samstag, dem 2. Juli, um 19 Uhr das Konzert "Zauber von Horn und Harfe" mit Christiane Richter, Harfe, und Klaus Seyfarth, Horn und Alphorn.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren