Strenge Auflagen für Gottesdienste

Landkreis.  Gottesdienste sind wieder möglich, aber nur unter strengen Hygiene- und Abstandsregelungen.

Im Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda öffnen sich die Kirchentüren wieder.

Im Kirchenkreis Eisleben-Sömmerda öffnen sich die Kirchentüren wieder.

Foto: Jens König

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Für die Gemeinden des Evangelischen Kirchenkreises Eisleben-Sömmerda besteht im Freistaat Thüringen nun auch die Möglichkeit, Gottesdienste mit maximal 30 Teilnehmern innerhalb von Räumen und maximal 50 Teilnehmern im Freien unter strengen Hygienemaßnahmen zu feiern. „Der Schutz der Gemeindeglieder, besonders derer, die bei einer Infektion am stärksten gefährdet wären, nimmt dabei eine hervorgehobene Stellung ein“, sagt Superintendent Andreas Berger.

In diesem Sinne sei es nicht einfach eine Wiederaufnahme der Gottesdienste mit einer entsprechenden Teilnehmerzahl. Die Kirchengemeinden stellen durch ein Einlassmanagement sicher, dass die Hygiene- und Abstandsregelungen eingehalten werden und die Höchstteilnehmerzahl nicht überschritten wird. In den Kirchen gilt ein Mindestabstand und es ist eine Mund- und Nasenabdeckung zu tragen. Gottesdienste werden in einer verkürzten Form angeboten und auch der Gemeindegesang ist zurzeit nicht möglich. Die Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker werden die Gottesdienste mit Orgel oder anderen Instrumenten festlich gestalten. Chöre und Posaunenchöre können sich zur Zeit auch nicht treffen und im Gottesdienst mitwirken.

Auch Taufen und Trauungen können nur unter erhöhten Schutzmaßnahmen stattfinden. Kirchliche Trauergottesdienste sind in Kirchen und Feierhallen unter den oben genannten Maßnahmen möglich. Berger: „Leider können auch Veranstaltungen mit Senioren oder für Kinder und Jugendliche erst dann stattfinden, wenn wieder in Schulen und Kindergärten ein Regelbetrieb für alle Gruppen und Klassen gewährleistet ist.“ Die Gemeindekirchenräte werden für ihre Kirchengemeinden die entsprechenden Gottesdienste festlegen und sind für die Einhaltung aller Regelungen zuständig.

Die Kirchengemeinden des Kirchenkreises werden weiterhin eine vielfältige Zahl von Gottesdiensten im Internet oder im Audioformat anbieten, Menschen werden angerufen und es gibt verschiedene Andachtsformen für zu Hause. Diese Angebote werden fortgeführt und es gibt Angebote auch für Kinder und Jugendliche im online-Format auf der Homepage des Kirchenkreises www.kirchenkreis-eisleben-soemmerda.de. Für die Kirchengemeinden ist es eine sehr schmerzliche Erfahrung, Gottesdienste oder Konfirmationen nicht in gewohnter Weise feiern zu können oder festliche Konzerte zu veranstalten. Sie fühlen sich aber solidarisch im Sinne der Nächstenliebe gegenüber den Schutzbedürftigen und im Sinn der Regelungen im öffentlichen Leben. Die Pfarrerinnen und Pfarrer sind weiterhin als Seelsorger erreichbar.

Für Rückfragen: Superintendent Andreas Berger, Tel.:03475 648631 oder per E-Mail: sup@kk-e-s.de

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.