16 Bäume entlang der Breitsülze gepflanzt

Mühlhausen  Schutzgemeinschaft Deutscher Wald spendet Bäume im Wert von 2100 Euro. Pflanzungen seit Montag. Stadtgärtnerei kümmert sich um Pflege

Wladimir Frank, Peter Weiland und Thomas Kastl, Mitarbeiter der Stadtgärtnerei. Foto: Jens König

Foto: zgt

Seit vielen Jahren schon wird das Grüne in Mühlhausen durch die Baumspenden der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) bereichert.

Auch in diesem Jahr spendete die SDW 2100 Euro für die Beschaffung von Bäumen. Diese wurden seit Montag entlang der Breitsülze in Mühlhausen gepflanzt. Verschiedene Baumarten sollen die Artenvielfalt bereichern. So werden abgestorbene Ahorne, Stieleichen und Winterlinden ersetzt. Traubenkirschen, Roterlen, Eichen und andere ergänzen den Bestand.

Insgesamt fanden 16 Bäume einen Platz entlang der Breitsülze. Sie kommen aus der Baumschule in Oberdorla. Eingepflanzt wurden sie von Mitarbeitern der Stadtgärtnerei, die sich auch zukünftig um die Pflege der Neulinge kümmern werden.

Die SDW ist eine unabhängige, nichtstaatliche und überwiegend auf ehrenamtliche Tätigkeit gestützte Organisation. Von Altenburg bis Heiligenstadt und von Nordhausen bis Suhl ist sie im gesamten Freistaat aktiv.

In Mühlhausen sorgte die Schutzgemeinschaft bereits in mehr als zehn Straßen dafür, dass 200 Bäume gepflanzt werden konnten. Auch im Stadtwald habe man schon Bäume setzen können, sagte Hans-Dieter Dörbaum am Donnerstag, als die letzten Bäume ihren Platz fanden. Der ehemalige Oberbürgermeister Mühlhausens ist heute der stellvertretende Landesvorsitzende der SDW und gehört zum geschäftsführenden Vorstand.

„Wir hoffen mit der Wiederherstellung des Bachbildes nicht nur die Artenvielfalt zu erhalten, sondern auch eine positive Wirkung auf die Menschen zu haben, die hier wohnen oder oft vorbeikommen“, so Dörbaum.

„Die Stadt Mühlhausen ist der Schutzgemeinschaft sehr dankbar für das große Engagement und die Baumspenden“, sagte Mühlhausens Bürgermeisterin Beate Sill (pl) am Donnerstag. Gemeinsam mit Hans-Dieter Dörbaum und dem Vorsitzenden des Kreisverbandes Unstrut-Hainich der SDW Martin Haberkorn brachte sie eine entsprechende Plakette an einem der Bäume an.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.