Altenburg. In Altenburg eröffnet eine syrische Familie ein Restaurant. Dass Integration hier funktioniert, liegt an Menschen wie Udo Friedrich.

Siebenmal schlägt die Kirchturmuhr am Altenburger Markt. Es ist ein warmer Sommerabend, doch der große Platz ist beinahe menschenleer. Die meisten Geschäfte haben bereits geschlossen. Als Steffi Ferres in die kopfsteingepflasterte Sporenstraße abbiegt, hallt Lachen und fernöstliche Musik aus dem „Damaskus“.