Geschickte Hände lassen Klassenkassen im Kyffhäuserkreis klingeln

Sondershausen  Die Gewinner vom Schülerwettbewerb bei den Berufsinfotagen zeichnete Landrätin Antje Hochwind (SPD) bei der Sondershäuser Firma Sonlux aus.

Fröhliche Gesichter zeigten nach der Preisverleihung nicht nur die ausgezeichneten Schüler. Auch die Gastgeber und die Landrätin erfreute das Ergebnis.

Fröhliche Gesichter zeigten nach der Preisverleihung nicht nur die ausgezeichneten Schüler. Auch die Gastgeber und die Landrätin erfreute das Ergebnis.

Foto: H. Most

Bei vier Schulen aus dem Kyffhäuserkreis klingelt es gestern kräftig in den Klassenkassen. 400 Euro gewannen die Neuntklässler vom Geschwister-Scholl-Gymnasium aus Sondershausen als Gewinnern vom Schülerwettbewerb bei den Berufsinfotagen vom Kyffhäuserkreis. Landrätin Antje Hochwind (SPD) übergab gestern gemeinsam mit Sonja Helm, der Koordinatorin für die Berufsinformation im Landkreis die Preise. Die Siegerehrung fand bei der Sondershäuser Firma Sonlux statt.

Weil sie sich punktgleich Platz Zwei teilten, erhielten die Schüler aus den Gemeinschaftsschulen in Oldisleben und Ebeleben jeweils 300 Euro, das Team von der Regelschule Franzberg aus Sondershausen gewann für Platz vier 100 Euro. Insgesamt zehn Mannschaften aus Schulen im Kreis hatten sich am Wettbewerb beteiligt.

Höher noch als die Preise schätzten es einige der Schüler sogar ein, bei einem Rundgang durch das Unternehmen zu erfahren, ob ein Ausbildungsplatz bei Sonlux für sie das Richtige wäre. Ab August würden wieder sechs neue Lehrstellen angeboten, verriet Werkleiter Steffen Schöllhorn auf Nachfrage von Thüringer Allgemeine. Schon jetzt bildet das auf Lichtsysteme spezialisierte Unternehmen, das etwa 140 Mitarbeiter beschäftigt zwölf künftige Facharbeiter in unterschiedlichen Berufen aus.

Zu den Kommentaren