Paar aus Thüringen gewinnt "Vier Hochzeiten und eine Traumreise" auf Vox

Sömmerda.  Larry und Nicole Richter aus Sömmerda gewinnen bei der Vox-Show „Vier Hochzeiten und eine Traumreise“. Die Hochzeit war laut Moderator „überdurchschnittlich“.

Larry und Nicole Richter haben sich im Juli 2019 in Erfurt das Ja-Wort gegeben. Auf ihr Kleid bekam die Braut 30 von 30 möglichen Punkten. 

Larry und Nicole Richter haben sich im Juli 2019 in Erfurt das Ja-Wort gegeben. Auf ihr Kleid bekam die Braut 30 von 30 möglichen Punkten. 

Foto: Tim Hauboldt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Sie haben es tatsächlich geschafft. Larry und Nicole Richter aus Sömmerda haben in der TV-Sendereihe „Vier Hochzeiten und eine Traumreise“ beim Sender Vox die meisten Punkte eingesackt und die Traumreise gewonnen. Letzte Woche wurden die fünf Folgen ausgestrahlt, in denen Nicole Richter eigentlich mit drei, letztendlich aber doch nur mit zwei weiteren Bräuten in den Wettstreit um die schönste und emotionalste Hochzeit trat. Eine der vier Kandidatinnen sagte ihre Hochzeit an Tag vier überraschend ab.

Traumreise des Paares führt in die Karibik

Weil die Aufnahmen bereits im Sommer 2019 entstanden, musste das Paar bis zum vergangenen Freitag warten, um ihre Freude über den Sieg öffentlich zu teilen. Ihre gewonnene Traumreise führt die beiden eine Woche lang in die Karibik, genauer auf die Insel Grenada. Das Abreisedatum allerdings steht noch nicht fest. „Wir haben einige Termine genannt, an denen uns die Reise möglich ist“, sagt Larry Richter. Mit insgesamt sieben Kindern muss schließlich alles gut organisiert sein. Zwar sind einige davon schon erwachsen, aber besonders die Jüngste wollen die Eltern gut versorgt wissen, bevor sie auf Hochzeitsreise gehen. Eine Antwort auf die Terminanfrage steht noch aus.

Es wird das erste Mal sein, dass das Paar zusammen und ohne Kinder eine solche Luxusreise antritt. Und das haben sie, so sagen die beiden, vor allem einer Frau zu verdanken: Valentina Prokopcuk. Die Hochzeitsplanerin aus Großmölsen organisierte die Hochzeit von Larry und Nicole Richter bis ins kleinste Detail. Und das wurde auch in der Fernsehsendung bemerkt. Der Moderator von „Vier Hochzeiten und eine Traumreise“, Frank Mathée, beschrieb die Hochzeitsfeier als „überdurchschnittlich“.

Planerin übernahm die Organisation

Für das frisch gebackene Ehepaar war die Hochzeit ein wahr gewordener Traum. „Das hätten wir so niemals alleine hinbekommen“, sagt Nicole Richter. Ursprünglich geplant war eine Feier im „normalen Rahmen“ mit Freunden und Familie. Für etwas Prunkvolleres hätte es finanziell nicht gereicht, erzählt die 40-Jährige.

Doch die Idee, bei der Fernsehsendung mitzumachen, machte es möglich. Diese Idee entstand bei einer Hochzeit von Freunden, bei der nicht nur die beiden Sömmerdaer zu Gast waren, sondern auch das Fernsehteam.

Als das Paar dann Hochzeitsplanerin Valentina Prokopcuk in das Vorhaben involvierte, war die sofort Feuer und Flamme. Eine Bedingung hatte sie allerdings: Die Planung und Organisation der gesamten Hochzeit übernahm fortan sie. Das, was am Ende dabei rauskam, überraschte sogar das Brautpaar selbst. „Ich habe zum Beispiel noch nie Austern gegessen“, erzählt Nicole Richter.

Neben dem Essen, das zum Teil von vier Live-Köchen vor den Augen der Gäste zubereitet wurde, organisierte Prokopcuk auch die Dekoration in der Kirche und in den Räumlichkeiten des Weimarischen Hofes in Udestedt, stellte das Brautauto und kümmerte sich um das gesamte Programm. Allein 7500 Blumen wurden in der Kirche, im Saal, auf den Autos und sogar in den Sektgläsern verwendet. Kostenpunkt: 12.000 Euro. Bis auf die Garderobe des Brautpaares übernahm die Hochzeitsplanerin nahezu alle Aufwendungen selbst.

Viel Herzblut und Liebe zum Detail

Nicht ganz uneigennützig, wie sie offen zugibt: „Das war schließlich die beste Werbung, die ich kriegen konnte.“ Sie setzte alles auf den Gewinn der beiden Sömmerdaer. „Einen zweiten Platz hätte ich nicht akzeptieren können“, so Prokopcuk. Wie viel sie letztendlich insgesamt ausgegeben hat, will Prokopcuk nicht verraten. Nur eins: „Diese Hochzeit war mein bisheriges Meisterstück.“

Neun Monate lang habe Valentina Prokopcuk jeden Tag mindestens einmal mit Nicole und Larry Richter telefoniert, um alles mit den beiden abzusprechen. Nichts an diesem besonderen Tag habe sie dem Zufall überlassen.

Tisch aus Plexiglas für das Büfett

Ein bisschen traurig war sie darüber, dass in der Sendung nicht alles von dem gezeigt wurde, in das sie monatelang Zeit und Geld investiert hatte. Nicht viel war ihrer Meinung nach vom Büfett zu sehen, für das sie extra einen Tisch aus Plexiglas hatte anfertigen lassen. Auch von der Bewirtung direkt nach der Trauung vor der Kirche sahen die Zuschauer nichts, genauso wie vom Auftritt der Kindertanzgruppe, in der eine der Töchter mittanzt, und von der Diashow, die die Braut für ihren Mann zusammengestellt hatte.

Für alles entschädigt wurde Valentina Prokopcuk von einer Aussage des Moderators am Ende der Sendung, wie sie selbst sagt. Auf die Meinung von Frank Matthée lege sie viel Wert, denn er sei der bekannteste Hochzeitsplaner in ganz Deutschland. Seine Worte: „Hier wurde wirklich viel Herzblut und Liebe zum Detail hineingesteckt.“ Und das finden auch Nicole und Larry.

Viel Unterstützung von der Brautmutter

Neben der Hochzeitsplanerin ist Nicole Richter aber auch noch einer anderen Person dankbar, „ohne die dieser Tag nie so schön geworden wäre“: ihrer Mutter. „Sie hat uns so viel unterstützt und geholfen, wo sie konnte“, sagt die Sömmerdaerin. Unter anderem übernahm sie, ganz traditionell, die Kosten für das Brautkleid.

Dem wurde dann im Fernsehen nochmal besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Für Nicoles Kleid gab es von ihren Mitstreiterinnen nämlich volle Punktzahl, also 30 von 30 möglichen Punkten. Das bedeutet der Sömmerdaerin auch deshalb viel, weil es bei ihr Liebe auf den ersten Schaufensterblick war, erzählt sie.

Über die Vorbereitungszeit hinweg, hat sich zwischen dem Sömmerdaer Paar und Valentina Prokopcuk eine echte Freundschaft entwickelt. Auch nach der Hochzeit treffen sie sich regelmäßig, um alles noch einmal Revue passieren zu lassen. Dabei kullert bei allen drei immer wieder die eine oder andere Träne.

„Alles war perfekt“, sagt Nicole Richter. „Es war, wie von oben gelenkt.“ Von Reue, dass sie ihre Hochzeit von Kameras begleiten ließen, keine Spur.

Thüringer Paar heiratet bei Vox vor laufender Kamera

Eichsfelder Paar bei Vox-Sendung „4 Hochzeiten und eine Traumreise“

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren