Ohrdruf. Ohrdurf. Thüringens Umweltministerin Anja Siegesmund weist 2800 Quadratkilometer großes Wolfsgebiet aus. Die Schäfer sind froh.

Eine Woche nach dem Angriff auf eine Schafherde bei Gotha mit fünf toten Tieren verstärkt Thüringen den Wolfsschutz. Umweltministerin Anja Siegesmund (Grüne) hat gestern eine 2800 Quadratkilometer große Fläche rund um den Truppenschießplatz Ohrdruf als Wolfsgebiet ausgewiesen. Dort liegt der Lebensmittelpunkt der ersten in Thüringen sesshaften Jungwölfin. Sie jagt dort seit einem Jahr. Die Ausweisung des Wolfsgebiets hatte sich wochenlang verzögert. Grund dafür waren unterschiedliche Rechtspositionen von Umwelt- und Finanzministerium.