Eisenach. Die beiden Abflüsse waren verschlammt, mit Wurzeln durchzogen und eingebrochen, so dass das Wasser nicht mehr geordnet in den Löbersbach abfließen konnte. Bis Juli sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein, damit dann endlich wieder Wasser in den Teich laufen kann.

Den ein oder anderen bangen Blick richtet Bert Schwachheim von der Abteilung Tiefbau der Eisenacher Stadtverwaltung schon zum Himmel. Die Bauanlaufberatung für die Arbeiten am Prinzenteich ist zwar erledigt, aber Unwetter und Dauerregen können den schönsten Zeitplan bei diesen Arbeiten über den Haufen werfen. Noch aber bleibt natürlich das Ziel, möglichst bis Juli fertig zu sein, damit dann endlich wieder Wasser in den Teich laufen kann.