Vier Erdmännchen-Weibchen im Suhler Tierpark

Der Suhler Tierpark hat bald eine neue Attraktion, eine Erdmännchenanlage. In der Nacht zum 16. Juli zogen dort die ersten vier Erdmännchen-Weibchen in das nagelneue Gehege, zwei Männchen sollen nächste Woche folgen, dann ist die Gruppe komplett.

Die Erdmännchen-Anlage wird die neue Attraktion im Suhler Tierpark.
Foto: Frank Buhlemann

Die Erdmännchen-Anlage wird die neue Attraktion im Suhler Tierpark. Foto: Frank Buhlemann

Foto: zgt

Suhl. Zu sehen sind die Erdmännchen aber erst, wenn sie sich aneinander gewöhnt haben. Das könnte in einer Woche sein. Die offizielle Eröffnung des Erdmännchengeheges soll voraussichtlich Ende Juli sein.

Aus dem Zoo in Linz in Österreich holte Tierparkchef Michael Koch die vier Weibchen selbst ab. Die Tiere haben die Fahrt bestens überstanden und sind jetzt in einem kleinen Schutzhaus an ihrem Gehege. "Die schnüffeln jetzt alles ab, untersuchen jede Ecke, fressen am liebsten Mehlwürmer, sie sollen sich in Ruhe eingewöhnen", sagt Tierpfleger Ralf Dötsch. Am 20. Juli werden dann zwei männliche Tiere aus dem Berliner Zoo nach Suhl geholt. Dann geht das Kennenlernen in eine neue Phase. Klappt das, können die niedlichen Erdmännchen in ihr neues Gehege.

Das haben die Mitarbeiter des Suhler Tierparks mit Spenden und in Eigenleistungen in nur wenigen Monaten aus dem ehemaligen Stachelschweinhaus gebaut. Besonderheit ist ein Tunnel durch den Besucher kriechen können, um dann darin durch zwei Fenster die Erdmännchen beobachten zu können. Zudem gibt es einen afrikanisch gestalteten Dachboden mit Glasscheiben, die einen Blick über die Anlage bieten. Insgesamt sind durch Glasscheiben am Gehege vier Sichtpunkte eingebaut.

Im Sand können die Tiere dann ihre Erdhöhlen buddeln, dort kommen auch ihre Jungen zur Welt. Zwei Wärmestrahler über Steinen sorgen für wohlige Temperaturen auch an kühleren Tagen, denn die Bewohner aus dem südlichen Afrika haben es gern mollig warm. Tierpfleger Dötsch: "So ein Erdmännchen-Clan wird meist vom ältesten weiblichen Tier geführt, da haben die Frauen das Sagen." Genau danach wurden die vier Weibchen auch ausgewählt. Drei davon sind erst im Januar geboren, eines bereits im Herbst 2009. Nach einem Jahr wird dieses dann geschlechtsreif sein. Da hoffen die Suhler auch auf Nachwuchs.

Zu den Kommentaren
Im Moment können keine Kommentare gesichtet werden. Da wir für Leserkommentare in unserem Internetauftritt juristisch verantwortlich sind und eine Moderation nur während unserer Dienstzeiten gewährleisten können, ist die Kommentarfunktion wochentags von 22:00 bis 08:00 Uhr und am Wochenende von 20:00 bis 10:00 Uhr ausgeschaltet.