Schwabhausen. Land zahlt nur bei Angriff durch den Wolf. Schäfer sind misstrauisch: Seit Jahren keinen streunenden Hund gesehen

Zehn Tiere hat Schäfer Gerd Steuding aus Schwabhausen durch den Angriff streunender Hunde verloren – bisher. Sieben Schafe wurden über Pfingsten totgebissen, drei verletzte stehen seit vier Wochen apathisch in der Krankenbucht im Stall. Schaden: 2000 Euro. Folgeschäden sind noch gar nicht eingepreist.