Oberhof. Am 23. Februar starb ein Mann auf der Oberhofer Rennrodelbahn, als ein Bob in seinen Ice-Tube krachte. Seine Mitfahrerin wurde schwer verletzt. Noch immer ist niemand zur Verantwortung gezogen worden.

Der 23. Februar war ein schwarzer Tag für Oberhof. Bei Gästefahrten in der vereisten Rennrodelbahn krachte ein Viererbob im Auslauf auf zwei Personen, die sich mit ihrem Ice-Tube, bestehend aus zwei großen Gummiringen, am Ende der Bahn befanden. Der hinten sitzende Mann (45) starb nach dem Unfall im Krankenhaus. Seine Mitfahrerin (42) leidet noch immer unter ihren schweren Verletzungen.