Negative Corona-Tests im Gefängnis Untermaßfeld

Erfurt.  Nachdem sich ein Gefängnisarzt von Untermaßfeld mit dem Corona-Virus infiziert hatte, hat es bisher keine positiven Tests in der Einrichtung gegeben.

Die JVA Untermaßfeld. (Archiv-Foto)

Die JVA Untermaßfeld. (Archiv-Foto)

Foto: Marco Kneise / TA

Die Corona-Tests von etwa 50 Gefangenen und einigen Bediensteten im Gefängnis Untermaßfeld (Kreis Schmalkalden-Meiningen) sind nach Auskunft des Justizministeriums alle negativ. Damit könne Teilentwarnung gegeben werden. Alle aktuellen Entwicklungen im kostenlosen Corona-Liveblog.

Es sei aber eine zweite Testreihe geplant, um Erkrankungen sicher ausschließen zu können, sagte ein Ministeriumssprecher am Donnerstag unserer Zeitung. Am Dienstag war bekannt geworden, dass sich der Anstaltsarzt mit dem neuartigen Covid-Virus infiziert hatte.

Nach Informationen unserer Zeitung könnte er bei zwei Sprechstunden in dem Gefängnis das Virus auf Gefangene und Bedienstete übertragen haben, denn im März war der Arzt noch negativ getestet worden.

Nach Bekanntwerden der Erkrankung des Arztes war zusätzlich Schutzausrüstung in die Haftanstalt geliefert worden.

Corona-Verdachtsfälle im Gefängnis - Gewerkschaft fordert Freilassungen

Nach Corona-Fall Schutzmittel für Untermaßfelder Gefängnis geliefert