Steffen Ess über merkwürdige Vorgänge in Eisenach.

Mindestens einen Punkt verloren, einige Sympathien gewonnen. Die Eisenacher dürfen sich nach dem beherzten Heimauftritt als moralischer Sieger fühlen. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.