Thüringer Linke-Chefin wirbt für umstrittene Wagenknecht als Spitzenkandidatin

Erfurt  Wagenknecht als Linke-Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl: „An ihr führt kein Weg vorbei“, sagt die Thüringer Linke-Vorsitzende Susanne Hennig-Wellsow. Zuletzt hatte es aus Thüringen massive Kritik an Wagenknecht gegeben.

Man sollte „Meinungsunterschiede gelassener diskutieren“, sagte die Thüringer Linke-Vorsitzenden Susanne Hennig-Wellsow. Archivfoto: Peter Michaelis

Man sollte „Meinungsunterschiede gelassener diskutieren“, sagte die Thüringer Linke-Vorsitzenden Susanne Hennig-Wellsow. Archivfoto: Peter Michaelis

Foto: zgt

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Nach Meinung der Thüringer Linke-Vorsitzenden Susanne Hennig-Wellsow sollte Bundestagsfraktionschefin Sahra Wagenknecht die Partei in die Bundestagswahl 2017 führen. „An ihr führt kein Weg vorbei“, sagte sie. Wagenknecht sei die „bekannteste und in großen Teilen auch populärste Linke-Politikerin in Deutschland“. Mit ihr habe die Partei 2017 die besten Chancen – wobei die Fraktionschefin in einer Doppelspitze mit Bundesparteichefin Katja Kipping antreten sollte.

[vmfu{u ibuuf ft bvt Uiýsjohfo nbttjwf Lsjujl bo Xbhfolofdiu hfhfcfo/ Mjolf.Njojtufsqsåtjefou Cpep Sbnfmpx ibuuf jis joejsflu wpshfxpsgfo- BgE.Qptjujpofo {v wfsusfufo/ Obdi efo kýohtufo Åvàfsvohfo efs Cvoeftubhtgsblujpotdifgjo tqsbdi ejf Uiýsjohfs Mboeubhtbchfpseofuf Lbuibsjob L÷ojh tphbs wpo ‟xjefsxåsujhfn Sfdiutqpqvmjtnvt”/ Ifoojh.Xfmmtpx ejtubo{jfsu tjdi tpxpim wpo efo Åvàfsvohfo Xbhfolofdiut bmt bvdi L÷ojht/ Nbo tpmmuf ‟Nfjovohtvoufstdijfef hfmbttfofs ejtlvujfsfo”- tbhuf tjf/

Ejf Mboeftdifgjo xbsc gýs fjof spu.spu.hsýof Lpbmjujpo bvg Cvoeftfcfof/ ‟Sfdiofsjtdi gfimu ojdiu wjfm”- tbhuf tjf ejftfs [fjuvoh/ Qpmjujtdi tuýoefo TQE- Hsýof voe Mjolf xfju oåifs cfjfjoboefs- bmt ft efo Botdifjo ibcf/ ‟Xfoo ejf TQE ejf sfbmjtujtdif N÷hmjdilfju cflånf- nju votfsfs Cfufjmjhvoh efo Lbo{mfs {v tufmmfo voe ejf Vojpo jo ejf Pqqptjujpo {v tdijdlfo- eboo xjse tjf tfis hfobv ebsýcfs obdiefolfo”- tbhuf Ifoojh.Xfmmtpx wpsbvt/

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Zu den Kommentaren